Anzeige

Maybebop und weitere Künstler auf der Freilichtbühne

Barsinghausen.

Rund 20.000 Besucher zählt die Deister-Freilicht-Bühne jeden Sommer. In diesem Jahr mussten alle Vorstellungen abgesagt werden. Für alle, die die idyllisch gelegene Waldbühne vermissen, gibt es jetzt aber doch noch eine Chance: Zum Regionsentdeckertag am 13. September sind vier Kurzkonzerte geplant – mit ausreichend Abstand.

Und das Programm hat es in sich: Von der vielseitigen FFB-BigBand Barsinghausen am späten Vormittag bis zum gefeierten A-cappella-Quartett Maybebop am frühen Abend gibt es die Auswahl zwischen vier ganz unterschiedlichen Musikgruppen. Und das ohne Eintritt: Interessierte können sich kostenlos über entdeckertag.de anmelden.

Das Programm:

11.30 Uhr: FFB-BigBand Barsinghausen. Dieses Ensemble hat den Swing: Mit Songs aus allen Swing-Epochen von Count Basie bis Frank Sinatra hat die Band bereits drei CDs eingespielt und Wettbewerbe auf Landesebene gewonnen.

13.30 Uhr: Klang und Leben. Was für ein Engagement! Oliver Perau (Juliano Rossi und Terry Hoax), Peter Jordan (Running Wild), Andreas Meier, Karsten Kniep (Terry Hoax), Jens Eckhoff (Wir sind Helden), Jens Nickel (Radio Doria) und Initiator Graziano Zampolin spielen warmherzige und spontane Musik für Menschen mit Demenz. 300 Konzerte in Pflegeeinrichtungen gab es bereits – gratis.

15.30 Uhr: milou & flint. Poetisch, persönlich, fröhlich und nachdenklich – so ist der Pop, der dem Duo auch schon eine Einladung zu „Inas Nacht“ eingebracht hat. Die beiden verbinden handgemachte Musik mit Klavier, Gitarre, Akkordeon, Fußschlagzeug, Vibraphon und Trompete mit perfektem Harmoniegesang á la Simon & Garfunkel.

17.30 Uhr: Maybebop. In 17 gemeinsamen Bühnenjahren hat sich das Männerquartett in die Königsklasse des A-Cappella-Pops gesungen. Ihre Songs und ihre Show sind hintergründig, witzig, auch mal albern, immer aber voller Überraschungen und Spielfreude.

Weil es nur eine sehr begrenzte Anzahl an Plätzen gibt, ist genügend Abstand sichergestellt. Zuschauen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Auf dem Weg zum Platz gilt Maskenpflicht. „Wir appellieren daran, dass sich jeder verantwortungsvoll verhält“, sagt die Bühnenvorsitzende Julia Nuñez-Bartolomé.

Nicht nur sie hofft, dass die Entdeckertag-Konzerte für viele Besucher ein Appetitmacher sind, wieder Kultur auf der Freilichtbühne zu sehen. Denn wenn die Umstände es zulassen, will der Barsinghäuser Verein die eigentlich für 2020 geplanten Theaterproduktionen im nächsten Jahr nachholen.