Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Expertentelefon: Schwindel und Sturzgefahr

Symbolfoto Senioren. Quelle: pixabay geralt

Region / Gesundheit / Generation Gold.

Rund vier Millionen Seniorinnen und Senioren in Deutschland st├╝rzen mindestens einmal im Jahr ÔÇô etwa 100.000 von ihnen erleiden dabei einen langwierigen Bruch des Oberschenkels. Aus Angst vor weiteren St├╝rzen bewegen sich viele Betroffene danach vorsichtiger und trauen sich weniger zu, wodurch wiederum die k├Ârperliche Kraft nachl├Ąsst und die Sturzgefahr ansteigt. Wie kann man diesen Teufelskreis umgehen? Welche M├Âglichkeiten gibt es, die Sturzgefahr fr├╝hzeitig zu erkennen und zu vermeiden?

Fragen rund um die Ursachen von Schwindel und Sturzrisiko beantwortet am Mittwoch, 10. Mai, Dr. Meiken Brecht, Ober├Ąrztin der Geriatrie Diakovere, am Expertentelefon der Senioren- und Pflegest├╝tzpunkte der Region Hannover. Die Sturzambulanz der Geriatrie Diakovere untersucht unter anderem nachlassende Balance und Muskelkraft sowie Ursachen f├╝r erh├Âhte Sturzgefahr. Die Expertin steht von 14 bis 16 Uhr unter Telefon: 0511 700 201-17 f├╝r Gespr├Ąche zur Verf├╝gung.

Das Expertentelefon ist ein Angebot aller drei Senioren- und Pflegest├╝tzpunkte der Region Hannover in Burgdorf, Ronnenberg und Wunstorf. Am zweiten Mittwoch in jedem Monat k├Ânnen alle B├╝rgerinnen und B├╝rger jeweils von 14 bis 16 Uhr regionale Fachleute um Rat fragen.

Weitere Informationen, auch zu allen Fragen rund um die Pflege, gibt der Senioren- und Pflegest├╝tzpunkt Calenberger Land:
Telefon: 0511 700 201-18
Am Rathaus 14 a, 30952 Ronnenberg-Empelde
E-Mail: SPN.CalenbergerLand@region-hannover.de

Zust├Ąndig f├╝r: Ronnenberg, Laatzen, Barsinghausen, Wennigsen, Hemmingen, Pattensen, Gehrden und Springe. Die ├ľffnungszeiten der Senioren- und Pflegest├╝tzpunkte im ├ťberblick:
Montag bis Freitag 8.15 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr
Donnerstag 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung