Corona-Inzidenz liegt über 60

Bils 1 von 3

Region. Die Region Hannover hat am heutigen Mittwoch, 25. August, in einer Allgemeinverfügung festgestellt, dass die 7-Tages-Inzidenz am fünften Werktag in Folge den Corona-Schwellenwert von 50 überschritten hat. .

Damit greifen nach der seit heute gültigen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen automatisch die Beschränkungen gem. § 8 der Nds. Corona-Verordnung. Ab Donnerstag, 26. August, gilt damit die 3-G-Regel (Zugang nur für Geimpfte, Getestete oder Genesene)

-    für alle Zusammenkünfte von mehr als 25 Personen in geschlossenen Räumen (private Treffen, Veranstaltungen wie Kino, Theater, Sitzungen)
-    bei allen körpernahen Dienstleistungen
-    bei der Nutzung von Indoor-Sportanlagen (also: Fitnessstudios, Hallenbäder, Kletterhallen, Saunen etc.)
-    Beherbergungen (wer keinen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen kann, muss pro Aufenthaltswoche zwei Negativ-Tests vorweisen)

Generell gilt darüber hinaus:
•    maximal 50 Prozent Auslastung in Diskotheken, Shisha-Bars und Clubs
•    3G-Regel bei Veranstaltungen von mehr als 1000 Personen.
•    Für Veranstaltungen und Treffen mit weniger als 25 Personen gelten die Abstandsregeln und die Empfehlung, regelmäßig zu lüften.

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 50.874 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 48.644 Personen als genesen aufgeführt. 1.092 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersmedian der Verstorbenen liegt bei 84 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 1138 Menschen in der Region infiziert.

Die Inzidenzwerte der einzelnen Kommunen spielen für Corona-Regelungen des Landes und des Bundes keine Rolle. Hierfür ist der Inzidenzwert der gesamten Region Hannover maßgeblich, den das Robert-Koch-Institut (RKI) täglich veröffentlicht.

Laut RKI liegt die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für die Region Hannover tagesaktuell bei 60,3.

Die Hospitalisierungsquote liegt bei 2,1 (gestern: 2,0 | nächster Grenzwert: größer 9,0).

Die Intensivquote liegt bei 1,9 (gestern: 1,6 | nächster Grenzwert: größer 10,0).

Damit ist nur einer der drei relvanten Werte (Inzidenz größer 50,0) überschritten. Um weitere Folgen auszulösen, müssen zwei der drei Werte überschritten sein.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):
Alter    Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 - 9 Jahre    3953
10 - 19 Jahre    5975
20 - 29 Jahre    9076
30 - 39 Jahre    8027
40 - 49 Jahre    7228
50 - 59 Jahre    6936
60 - 69 Jahre    3709
70 - 79 Jahre    2113
80+ Jahre    3437
keine Angaben    420

Verteilung nach Geschlecht
Männer 48 Prozent
Frauen 52 Prozent

25.08. 24.08. Veränderung 7-Tage-Inz. Gesamtzahl
Barsinghausen 17 18 -1 28,6 1.136
Burgdorf 23 22 1 31,7 1.150
Burgwedel 13 13 0 33,8 600
Garbsen 67 69 -2 67,8 3.506
Gehrden 10 11 -1 19,3 589
Hannover 555 529 26 61,5 24.962
Hemmingen 16 17 -1 46 658
Isernhagen 41 30 11 101,1 856
Laatzen 34 29 5 55,2 2.043
Langenhagen 95 91 4 103,3 3.014
Lehrte 40 35 5 55,5 2.218
Neustadt 20 21 -1 26,5 1.531
Pattensen 7 6 1 13,3 433
Ronnenberg 15 14 1 48,3 1.133
Seelze 39 33 6 59,7 1.662
Sehnde 18 17 1 63,1 954
Springe 21 16 5 53,4 960
Uetze 33 33 0 53,5 755
Wedemark 26 26 0 62,8 959
Wennigsen 15 11 4 76,5 417
Wunstorf 33 29 4 47,4 1.338
1138 1070 68 50.874