Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

TIPP DER WOCHE: Zahnimplantate - das ist zu beachten

Dr. Shahram Tehranchian, Wiebke Ewertsen, Dr. Klaus Volkhardt

Bild 1 von 3

TIPP DER WOCHE / ANZEIGE.

Mehr als eine Million Zahnimplantate werden pro Jahr in Deutschland eingesetzt. Aber warum soll ich mich dafür entscheiden? CON hat dazu den Oralchirurgen Dr. Shahram Tehranchian befragt. Er ist u.a. Experte für Implantologie an der Tagesklinik Gehrden.

Herr Dr. Tehranchian: Was ist überhaupt ein Zahnimplantat?

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingesetzt wird. Wir machen uns die Aktivität des Knochens zu Nutze, der fest um das Implantat herumwächst. Das Implantat bildet die Grundlage für den Zahnersatz und fungiert als künstliche Zahnwurzel. Ein Implantat kann mit einer Einzelkrone versorgt werden oder mit weiteren Implantaten als Anker für Brücken oder Prothese dienen.

Muss der Zahnersatz dabei fest im Mundraum verankert werden oder kann er auch herausnehmbar sein?

Beides ist möglich, für fast jede Gebisssituation gibt es eine Implantat Lösung. Wenn ein Patient zum Beispiel gar keine Zähne mehr hat, kann ich mit sechs Implantaten pro Kiefer eine festsitzende Brücke montieren. Bei herausnehmbarem Zahnersatz reichen in der Regel zwei bis vier Implantate pro Kiefer. Wird ein einzelner Zahn ersetzt, beispielsweise ein fehlender Frontzahn, handelt es sich natürlich um eine festsitzende Krone, die auf dem Implantat sitzt. 

Welche Vorteile hat ein Zahnimplantat?

Implantate stellen eine tolle Alternative zu einer Brücke dar, somit kann durch ein Implantat ein fehlender Zahn ersetzt werden ohne, dass die an die Lücke angrenzenden Zähne für eine Brücke beschliffen werden müssen. Fehlen beispielsweise zwei Backenzähne, können diese durch Implantate ersetzt werden und das Tragen einer Teilprothese kann somit verhindert werden. Implantate bieten uns zudem die Möglichkeit den Halt von schlechtsitzenden Prothesen deutlich zu verbessern…um nur einige Beispiele zu nennen.

Warum fertigen Sie vor der Behandlung ein 3D-Bild an?

Weil ich mit Hilfe dieser Röntgenaufnahme die Knochentiefe,- dichte und -breite genauestens bestimmen bzw. ausmessen kann. Somit kann die optimale Implantatposition bestimmt werden. Das ist zum einen zur Schonung von Nerven und Gefäßen wichtig, aber auch für die spätere Position des neuen Zahnersatzes.

Aus welchem Material besteht das Implantat?

Implantate sind aus Titan, ein hochbiokompatibles Material. Übrigens: das gleiche Material aus dem auch Hüft- und Knieprothesen gefertigt sind. Es gibt auch Implantate aus Keramik.

Wann ist der günstigste Zeitpunkt für eine Implantation?

Der optimale Zeitpunkt für eine Implantation ist 3 Monate nach der Entfernung eines Zahnes. In dieser Zeit kann der Knochen ausheilen und bietet die optimalen Vorrausetzungen für eine Implantation. In wenigen Einzelfällen ist es möglich sofort nach der Entfernung eines Zahnes noch in derselben Sitzung ein Implantat zu setzen. Dafür müssen allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Bin ich bei der Behandlung bei vollem Bewusstsein?

Es besteht die Möglichkeit einer Sedierung, dem sogenannten Dämmerschlaf. Viele unserer Patienten kennen diese Möglichkeit zum Beispiel von Magenspiegelungen. Die Patienten können sich im Grunde genommen nicht an die Operation erinnern und sind dadurch wesentlich entspannter und können auch etwas gelassener zu dem Termin kommen. Gerade für ängstliche Patienten ist das eine tolle Möglichkeit.

Wann ist die Behandlung abgeschlossen?

Drei Monate nach Setzen des Implantats ist es endlich soweit und wir können die Krone, Brücke oder Prothese auf den Implantaten verankern. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit einem Zahntechniker.

Letzte Frage: Ist eine Zahnimplantation auch bei Diabetikern und starken Rauchern möglich?

Keine Personengruppe ist per se ausgeschlossen. Ob und welche Implantation sinnvoll ist, klären wir im individuellen Beratungsgespräch.

 

Kontakt:

Tagesklinik Gehrden

Oralchirurg Dr. Shahram Tehranchian
Dammtor 9A
30989 Gehrden

Telefon: +49 (0)5108 - 70 97
Telefax: +49 (0)5108 - 70 98
E-Mail:
info(at)tagesklinik-gehrden.de


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden