Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

„Mit Kind – kein Ding“ – ein neues Angebot

Empelde.

Mit Kind, kein Ding? Wenn es man so einfach wäre. Da wird, bei aller Liebe zum Kind, schon mal etwas lauter diskutiert. Manchmal beeinflussen auch die Sorgen um die Entwicklung des Kindes und der Familie die Gefühle und das elterliche Verhalten. Jede Mutter und jeder Vater ist ab und an gestresst von dem Nachwuchs und fragt sich, ob es in der Erziehung alles so richtig läuft. Damit steht man nicht allein und ist vielleicht im neuen Angebot „Mit Kind-kein Ding“ genau richtig. Denn in diesem Kurs geht es darum, die Beziehung zum Kind zu vertiefen und die Bindung zwischen Eltern und Kind zu stärken. Weil die Bindung des Kindes zu Mutter oder Vater sehr wichtig für seine weitere psychische und körperliche Entwicklung ist.

Im Kurs werden zum Beispiel die eigenen Erfahrungen der Eltern als Kinder besprochen. Die aktuelle Familiensituation und die Bindung zum Kind ist ein weiteres Thema. Und es werden Kompetenzen im Umgang mit dem Kind gestärkt und von Mal zu Mal realistische Ziele entwickelt. Dazu werden zum Beispiel Rollenspiele und Gruppenarbeit ausprobiert. So bekommt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer sinnvolle Antworten auf Fragen und frische Impulse für die Erziehung. Die Atmosphäre im Kurs ist dabei geprägt von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung. Hier wird nicht kritisiert, sondern gefördert und verbessert.

Für die durchführenden Kursleiterinnen Astrid Schneider und Andrea Lackner ist das alles kein Neuland. „Mit Kind-kein Ding“ lief bereits mehrmals erfolgreich in Seelze und Wennigsen. „Danke an euch alle! Ich konnte ganz viel mit in den Alltag nehmen“ war eine der vielen positiven Reaktionen aus dem Teilnehmerkreis. Eben, kein Ding mit Kind.

Für Fragen oder Anmeldungen sind Astrid Schneider (0172-1707168; a.schneider@fabjugendhilfe.de) oder Andrea Lackner (0173-6098391; a.lackner@fabjugendhilfe.de) da. Mit jedem Interessenten findet vor dem Kurs auf Wunsch ein Einführungsgespräch statt.

„Mit Kind-kein Ding“ findet ab dem 9. März immer freitags von 15 bis 17 Uhr im Frauenzentrum Ronnenberg, Stille Straße 8, in Empelde statt. Es sind zehn Termine vorgesehen.

Der Kurs ist kostenfrei und eine Kinderbetreuung während des Kurses ist möglich. Das Angebot wird von der Familienhilfeeinrichtung „Fachanbieter für Betreuungen“ (FaB) in Kooperation mit der Stadt Ronnenberg durchgeführt. Für alle Teilnehmer gibt es zum Abschluss des Kurses einen Besuch mit der Familie im Hannoverschen Zoo.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden