Anzeige
Anzeige

MCG: Wird es teurer?

Symbolfoto.

Gehrden.

Die Baukosten fĂŒr den Mittelbau-West des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) Gehrden werden deutlich steigen. Das erwartet zumindest die Stadtverwaltung. Im Bildungsausschuss wurde eine Steigerung von 20 bis 30 Prozent prognostiziert. Grund sind höhere Materialkosten, die bei der damaligen KostenschĂ€tzung aus 2016 noch geringer ausfielen.

Zuvor wurde bekannt gegeben, dass bis zu 400.000 Euro eingespart werden können. Dabei sollten unter anderem die DÀcher nicht mit Gras, sondern mit Kies ausgelegt werden. So hÀtte das Projekt noch im Kostenrahmen gelegen. Der Abriss und Neubau des Mittelbaus West wurde 2017 noch auf 3.78 Millionen Euro geschÀtzt.
Nach den Sommerferien sollen bereits die neue Mensa sowie drei UnterrichtsrĂ€ume fertiggestellt sein. Die Stelle des Betreibers der Mensa soll allerdings erst nach einer Befragung der SchĂŒler, Lehrer und Eltern ausgeschrieben und in 2019 vergeben werden. Auch die Außenanlagen werden derzeit gestaltet und kleinere Restarbeiten an der Fassade vorgenommen. Im Februar 2019 soll nach bisherigen Planungen der Abriss des Mittelbaus West erfolgen. Die Fertigstellung dieses neuen Schultraktes ist nach den Sommerferien 2020 vorgesehen. In diesem GebĂ€udeteil befinden sich derzeit die FachunterrichtsrĂ€ume fĂŒr Biologie und Chemie.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden