Anzeige
Anzeige

Bundeswehrfahrzeuge werden zum Ziel von Brandstiftern

Standardbild.

Region.

Samstagnacht haben bislang unbekannte T√§ter auf einem Werkstattgel√§nde an der Grambartstra√üe bei Hainholz einen Lkw angez√ľndet. Dadurch wurde ein weiteres Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen. Nun ermittelt die Kripo wegen vors√§tzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Kriminaldauerdienstes hatte ein 55-j√§hriger Zeuge das Feuer gegen 2.45 Uhr bemerkt und den Notruf gew√§hlt. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein auf dem Firmengel√§nde geparkter Lkw von der Bundeswehr in Vollbrand. Trotz unverz√ľglich beginnender L√∂scharbeiten brannte das Fahrzeug nahezu vollst√§ndig aus. Ein zweiter Lkw von der Bundeswehr wurde durch das Feuer am Heck ebenfalls besch√§digt. Die Ermittler der Kripo gehen davon aus, dass das Feuer an dem Lkw absichtlich gelegt worden ist. Den entstandenen Schaden sch√§tzen sie auf 20.000 Euro.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an der Grambartstraße gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 - 1095555 zu melden.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden