Anzeige
Anzeige

Feuerwehrgerätehaus: Bauarbeiten starten am Montag

Hier soll im Herbst nächsten Jahres ein neues Feuerwehrgerätehaus fertiggestellt sein.

Bild 1 von 1

Leveste.

Nach jahrelangen Planungen bekommt die Freiwillige Feuerwehr Leveste ein neues Feuerwehrgerätehaus - mit einer Halle für drei Fahrzeuge, einem Schulungsraum, entsprechenden Umkleidebereichen, einer Küche, einem Verwaltungsraum und den erforderlichen Stellplätzen. Kosten: Rund 1,7 Millionen Euro.

Auf dem 2.400 Quadratmeter großen Baugrundstück an der Gehrdener Straße sind vor einiger Zeit die archäologischen Untersuchungen ohne bedeutsame Funde abgeschlossen worden. Jetzt können die Erd- und Hochbauarbeiten starten. "Allerdings haben wir zur Zeit Probleme, entsprechende Firmen zu finden - zum Beispiel für Fenster, Heizung und Sanitäranlagen. Und aufgrund der allgemein guten Auftragslage liegen die vorliegenden Angebote rund 30 Prozent über der ursprünglichen Kalkulation", diese Sorge hat der städtische Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg. Doch die Aufträge für den Rohbau sind vergeben, jetzt kann es nächsten Montag losgehen - mit dem Bodenaushub, Herstellung des Fundaments und Verlegen der Leitungen.

"Wir sind im Zeitplan. Ziel ist weiterhin die Fertigstellung im Herbst 2019", so Middelberg.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden