Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Traurig: Spielplatz für ein Jahr gesperrt

Bild 1 von 2

Redderse.

Der Spielplatz an der Wiesenstraße in Redderse ist seit Monaten gesperrt – und das bleibt er auch für weitere Monate. Wie die Verwaltung mitteilte, sollen die notwendigen Maßnahmen bis zum Frühjahr 2019 beendet sein und der Spielplatz wieder freigegeben werden.

An dem Spielplatz wurden Bäume gefällt, weil sie viel Trockenholz in der Krone hatten und das Wurzelwerk die Mauer des früheren Friedhofs gefährlich verdrückt hatten. Wie Holger Spohr vom Fachdienst Umwelt- und Klimaschutz mitteilte, wurde nach den Fällungen und Pflegemaßnahmen festgestellt, dass von weiteren Bäumen Gefahr ausgeht. „Deshalb mussten alle randständigen Bäume an der Wiesenstraße gefällt werden“, so Spohr.

Parallel wurden Angebote für die Sanierung der den Spielplatz umfassenden historischen Mauer eingeholt – diese lagen bei 40.000 bis 60.000 Euro. Bei einer Begehung am 23. August informierten sich die Mitglieder des Ortsrates über die Alternativen (Baumfällungen, Fräsen der Wurzelstubben und Minimalreparatur der Mauer bis hin zu Neuaufbau der kompletten Mauer nach Anmeldung von erforderlichen Haushaltsmitteln für 2020). Der Ortsrat sollte dann über eine geeignete Lösung entscheiden. Jedoch hatte der Ortsrat den Tagesordnungspunkt in seiner Sitzung am 10. September vertagt.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden