Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hauptstraße Wennigsen: So soll es werden

Standardbild.

Bild 1 von 4

Wennigsen.

Im September hat der Rat der Gemeinde Wennigsen die Eckpunkte zur Sanierung der Hauptstraße beschlossen. Dazu zählen beispielsweise die Kreuzung Heitmüller, aber auch die Hirtenstraße. Nun kann die Verwaltung weitere Planungen vorlegen. Ziel ist es, mit dem Umbau der Hauptstraße noch im Herbst in einem ersten, kleineren Teilabschnitt zu beginnen. Dafür fehlt aktuell aber noch der Beschluss des Rates am 21. März. Heute waren jedoch erstmal die Mitglieder des Ortsrates Wennigsen und des Bauausschusses an der Reihe.

Bei den Plänen geht es um die Gestaltung der Bodenflächen: Klinker oder Asphalt, es geht um die Auswahl der Straßenlampen und die Fahrradbügel. Ebenso stehen Parkflächen und Baum-Auswahl auf der Agenda. Die Arbeitsgruppe Hauptstraße hatte bereits im Februar Empfehlungen ausgesprochen. Heute traf der Bauausschuss nun seine Auswahl:

Pflaster: dunkelblau, brauner Klinker

Bäume: Felsenbirne auch bekannt als Amelanchier

Lampen: die sechs Meter großen Mastenleuchten

Bänke: Die Entscheidung zu der Bankauswahl wurde nur behandelt, eine Empfehlung wurde nicht getroffen.

Fahrradbügel: Ortsrat und Bauausschuss stimmen den kostenlosen Fahrradbügeln der Region Hannover zu.

Umbau der Hirtenstraße: 2,50 Metern Gehwegbreite, 3,50 Metern Fahrbahnbreite, zwei Meter für Stellplätze und ein Meter Gehweg. Die Straße soll zur Einbahnstraße und als Tempo 30 Straße umfunktioniert werden.

Brückenbauwerk Mühlenbetriebsgraben: Auf Empfehlung des Planungsbüros haben sich die Ortsrats- und Bauausschussmitglieder für die kostengünstigere (172.000 Euro) Variante entschieden.

Einmündung Hülsebrinkstraße: Bei der Hülsebrinkstraße wurde mehrheitlich für die "regiobus"-freundliche Variante gestimmt. Diese sieht vor, einen Baum zu entfernen, um so eine bessere Einsicht in die Kreuzung zu bekommen.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden