Anzeige
Anzeige

Leveste II kassiert in Hohenbostel zehn Gegentreffer

Keeper Christian Wigele hat mit Paraden á la Manuel Neuer die Pleite noch in Grenzen gehalten

Leveste / Hohenbostel .

Die Nichtabstiegstr├Ąume des TV Jahn Leveste II sind endg├╝ltig zerplatzt. Nach der 0:10 (0:2)-Niederlage beim VSV Hohenbostel m├╝ssten die Jahn-Kicker am letzten Spieltag der 2. Kreisklasse gegen├╝ber Laatzen drei Punkte und 32 Tore Differenz aufholen. Ein Unterfangen, dass wohl auch die k├╝hnsten Optimisten als unl├Âsbar bezeichnen w├╝rden. Trotz der bitteren Niederlage wurden einige nette Worte auf Jahn-Seite ge├Ąu├čert: "Gl├╝ckwunsch an Hohenbostel, die sind verdient aufgestiegen", sendete Levestes Dennis Pasler in Richtung des Spitzenreiters.

"K├Ąmpferisch haben wir das ganz gut gemacht. Unser Sechser Daniel Ruf hat super gespielt. Nach vorne passierte aber nicht viel", schilderte der verletzt zuschauende Jahn-Akteur Niklas Albert die Szenerie auf dem gut gef├╝llten Hohenbostler Sportplatz. "Vielleicht haben uns die vielen Zuschauer nerv├Âs gemacht, das sind wir nicht gew├Âhnt", erg├Ąnzte Pasler augenzwinkernd. Bis zur Pause kassierten die mit elf Spielern angereisten M├╝hlenteichkicker gegen den Tabellenprimus nur zwei Gegentreffer. "Wir haben uns gut gewehrt", lobte Pasler die Moral seines Teams. Arthur Arendt (20.) und Dominik Haberkamp per Strafsto├č (44.) trafen f├╝r die Gastgeber. Levestes Torben Schwiening haderte mit den Umst├Ąnden: "Der Foulefmeter war umstritten. Danach hat der VSV richtig aufgedreht und wir hatten keine Chance mehr. Es war eine richtige Demontage." Als Mario Sprenger zur Pause verletzt raus musste, drohte der Jahn-Reserve eine Halbzeit in Unterzahl. Simon Schmey, der sich zuf├Ąllig unter den Zuschauern befand und f├╝r Leveste spielberechtigt ist, zog sich spontan die Schuhe des Ausgeschiedenen an. Trotz nummerischem Gleichstands lief das Spiel in den zweiten 45 Minuten nur noch in eine Richtung. Julian K├╝hn (2), Arthur Arendt (2), Kevin Jabs (2), Manuel Kumbo-Konde und Mohamed Dib Saflo trafen nach dem Wechsel f├╝r die VSV-Farben. Die M├╝hlenteichkicker konnten sich bei ihrem Torsteher bedanken, der eine h├Âhere Niederlage verhinderte. "Keeper Christian Wigele hat mit Paraden ├í la Manuel Neuer die Pleite noch in Grenzen gehalten", berichtete Pasler abschlie├čend.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren m├Âchten oder auf einen Kommentar antworten m├Âchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, k├Ânnen Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Stra├če, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verst├Ąndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden