Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kinderkirchentage: Jakobs Geschichte im Mittelpunkt

Bild 1 von 6

Wennigsen.

72 Kinder versammelten sich zum Auftakt der Wennigser Kinderkirchentage in der Klosterkirche. "Vielleicht ist es die Kontinuit√§t. Jedes Jahr in der ersten Woche der Osterferien finden die Kinderkirchentage statt. Einige Familien richten ihren Urlaub danach aus", lautet eine Erkl√§rung von Diakon Martin Wulf-Wagner, der das Angebot als Berufsanf√§nger vor 26 Jahren ins Leben rief. Trotz Ver√§nderungen in seiner Stelle konnten die Kinderkirchentage bleiben. Zur Kontinuit√§t geh√∂rt sicher auch, dass die Kinder die Lieder kennen und dass sie wissen, dass sie in der Kirche eine Geschichte als Rollenspiel erleben und hinterher in Altersgruppen spielen, basteln und die Gedanken der Geschichte vertiefen. Viele der jugendlichen Teamer kommen aus dieser Tradition - sind fr√ľher als Kinder dabei gewesen. "In diesem Jahr sind wir ein sehr gro√ües Team und besonders freut es mich, dass viele Hauptkonfirmanden dabei sind, die dann im Herbst an der Jugendgruppenleiterschulung teilnehmen", sagt Martin Wulf-Wagner. Jedes Jahr erleben die Jungen und M√§dchen eine andere biblische Erz√§hlung. "In 26 Jahren wurden auch schon Geschichten wiederholt. Aber in diesem Jahr haben wir tats√§chlich erstmals die biblische Erz√§hlung von Jakob im Programm", berichtet der Diakon. Susanne Feldgen, die zurzeit im praktischen Jahr der Ausbildung zur Diakonin in Wennigsen arbeitet, brachte die Idee aus dem Studium mit. Sie schrieb auch das Theaterst√ľck √ľber die ungleichen Zwillingsbr√ľder Esau und Jakob, √ľber den vom Vater erschlichenen Segen f√ľr den Zweitgeborenen Jakob, √ľber dessen Flucht und Leben in Haran, √ľber seinen Traum von der Himmelsleiter und dem Kampf am Fluss Jabbok. In einer Rahmenhandlung vertiefen die beiden Schafe Joma und Leila als Zwillingsschwestern, die Geschichte von Jakob und Esau.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden