Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Unbekannte brechen Schließfächer in zwei Bankfilialen auf

Symbolfoto Einbruch. Quelle obs, MIK NRW Jochen Tack.

Region.

Bislang unbekannte Täter haben sich seit dem 5. Juli  in zwei Filialen der Sparkasse Hannover Zugang zu mehreren Schließfächern verschafft und diese aufgebrochen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Kunde des Geldinstitutes hatte den Diebstahl aus seinem Schließfach bemerkt und daraufhin die Polizei und die Filialleitung alarmiert.

Erste Ermittlungen zufolge haben die unbekannten Täter offenbar über einen nicht bekannten Zeitraum die Daten von Kunden der Sparkasse ausgespäht. Diese haben sie ab dem 5. Juli genutzt, um Zugang in den Raum der Bankschließfächer in den Filialen an der Limmerstraße und am Ferdinand-Walbrecht-Straße zu erlangen und dort mehrere Schießfächer aufgebrochen. 


Nach Überprüfung der Sparkasse könnten derzeit 51 Schließfächer betroffen sein - 13 Kunden haben bereits einen Aufbruch bestätigt. Zur Höhe des entstandenen Schadens können aktuell keine Angaben gemacht werden.

Die Sparkasse hat umgehend reagiert und mögliche betroffenen Kunden informiert sowie den Bereich der Bankschließfächer in den beiden Filialen gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden