Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baxmann Hörakustik – neu in Wennigsen

Hörakustikmeisterin Alexandra Baxmann lädt in ihr neues Fachgeschäft ein.

Bild 1 von 11

ANZEIGE.

rIm Eingangsbereich liegt ein roter Teppich. Die Tür davor öffnet sich automatisch, niemand muss eine Schwelle überwinden, um sich von Hörakustikmeisterin Alexandra Baxmann beraten zu lassen. "Alexandra Baxmann, ich freue mich auf Sie", steht an der Tür.  Am Eröffnungstag nutzen bereits viele Wennigser die Gelegenheit, Baxmann und ihr Fachgeschäft kennenzulernen.  

"Es war so voll, dass ich froh war, dass meine Familie die Gespräche heute für mich koordinieren konnte“, lacht Baxmann. Sie hat am Sonnabend gleich einige Termine für die nächsten Wochen festgemacht.

Die erste, die das Geschäft kurz nach der Eröffnung betritt, ist Goldschmiedin Petra Schnakenberg von der gegenüberliegenden Seite der Hauptstraße. Sie hat einen Blumenstrauß mitgebracht und wünscht einfach nur: "Ganz, ganz viel Erfolg und einen guten Einstieg!"

Ulrike Gräber kommt wegen ihrer Mutter, die ihr Hörgerät nicht trägt, - ein Phänomen, das Alexandra Baxmann gut kennt. Wenig später erscheint Mutter Hannelore Wollermann selbst im Fachgeschäft und verabredet einen Termin. "Für den ersten Termin braucht man schon bis zu eineinhalb Stunden," erklärt die Hörakustikerin. "Eine Dreiviertelstunde, um in aller Ruhe das Hörvermögen für Töne und Sprache zu messen. Danach geht es um die Geschichte dahinter - mit dem Hörgerät oder dem nachlassenden Hörvermögen."

Alexandra Baxmann misst in einem, hellen, schalldichten Raum, in dem sie auch unterschiedliche Geräuschsituationen simulieren kann, vom klassischen Konzert  bis zum Treffen mit Freunden in einer lauten Kneipe. "Und wenn jemand mir sagt, dass das im Auto ganz anders für ihn klingt, können wir das hier auch direkt ausprobieren-"

Die Hörakustikerin hat eine Weiterbildung zur Pädakustikerin erfolgreich absolviert und versorgt auch Kinder bei Bedarf mit Hörgeräten. Für das Feedback nutzt sie einen Abakus, auf dem das Kind bunte Holzkugeln verschieben kann, wenn es das Signal gehört hat.  

Am ersten Öffnungstag wollen einige Besucher wissen, ob sie überhaupt zur Überprüfung kommen dürfen, wenn sie ihr Hörgerät woanders erworben haben und ob es hier auch  Batterien für das Hörgerät gibt. "Ja", sagt Alexandra Baxmann und empfiehlt einmal pro Jahr zum Hörtest und vierteljährlich zur Wartung vorbeizuschauen: "Es gibt Verschleißteile, das haben viele nicht im Blick."

Baxmann Hörakustik, Hauptstraße 10 b, 30974 Wennigsen,
Telefon: 05103 5033811
Telefax: 05103 5033812
E-Mail: info(at)baxmann-hoerakustik.de

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr
Mittwoch von 8 bis 15 Uhr, Samstag geschlossen
Weitere Termine nach Vereinbarung

 

 

 


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden