Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein Einsatz der anderen Art - Ziegenbock beschäftigte die Polizei

Foto: Pixabay

Region.

Am Samstagvormittag, 9 Uhr, wurde von einem Anwohner der Straße Am Schuhberg im Ortsteil Eimsen mitgeteilt, dass sich ein Ziegenbock in seinem Garten aufhalten würde.

Das Tier war für die Polizei kein Unbekannter, da es bereits seit Mittwoch diverse Hinweise auf das Tier und anschließende Einfangversuche gab. Trotz Unterstützung der freiwilligen Feuerwehren gelang es dem Tier immer sich der "Festnahme" zu entziehen. So auch am heutigen Samstagvormittag. Der Ziegenbock flüchtete vermutlich über den "Eiberg" in Richtung Stadtzentrum.

Gegen 10.20 Uhr erhielt die Polizei einen weiteren Anruf eines Bewohners der Landrat-Beushausen-Straße in Alfeld. Dort wurde der Ziegenbock in einem Nachbargarten gesichtet. Das Tier wurde umstellt und konnte, mit Hilfe von sechs Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Alfeld, unter Zuhilfenahme eines Netzes, eingefangen werden. Anschließend wurde der Bock mit einem Transportfahrzeug der Feuerwehr zur Tierfundstelle in Wettensen gebracht und konnte sich dort von dem Schreck erholen.

Der Halter des Ziegenbocks konnte im Anschluss ausfindig gemacht und informiert werden. Er holte das Tier letztendlich unbeschadet aus Wettensen ab.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden