Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stadt bietet Untersuchung des Gartenbodens an

Foto: Pixabay

Region.

Wer mal den eigenen Gartenboden f├╝r die Eignung zum Obst- und Gem├╝seanbau untersuchen lassen m├Âchte, hat im Rahmen der Aktionswochen ÔÇ×Gute Lebensmittel f├╝r alleÔÇť die Gelegenheit dazu: Der st├Ądtische Fachbereich Umwelt und Stadtgr├╝n bietet am 21. November als besonderen Service kostenlose Untersuchungen von Bodenproben auf Nitrat und den pH-Wert an. Interessierte sind eingeladen, von 17 bis 20 Uhr zum Stand des Fachbereichs Umwelt und Stadtgr├╝n im Foyer der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS), Burgstra├če 14, zu kommen und dort ihre Bodenprobe abzugeben.

Nach circa 30 Minuten liegt das Ergebnis vor, das Fachleute auf Wunsch gern erl├Ąutern. Gegebenenfalls werden zudem Handlungsvorschl├Ąge mitgegeben ÔÇô getreu dem Motto: ÔÇ×Guter Boden, gesundes LebenÔÇť. Bei der Beratung zur schonenden Bodenbehandlung werden die st├Ądtischen Mitarbeitender durch den BUND Region Hannover unterst├╝tzt. Mitarbeiter des Projekts ÔÇ×Universum KleingartenÔÇť geben zudem Tipps zur Kompostierung und Informationen zum Bodenleben. Dar├╝ber hinaus kann Saatgut von samenfesten Sorten erworben werden.

Entnahme der Bodenprobe

F├╝r ein gutes Analyseergebnis ist die korrekte Entnahme der Probe wichtig: In Gem├╝sebeeten werden Bodenproben aus bis zu einer Tiefe von 30 Zentimetern gewonnen. Hierbei sollte zun├Ąchst mit einem Spaten ein Loch gegraben und anschlie├čend vom Rand eine circa zwei Zentimeter breite Schicht Erde ├╝ber die gesamte Tiefe als Probenmaterial entnommen werden. Die Anzahl der Spatenstiche sollte mindestens zehn betragen. Anschlie├čend wird das Probenmaterial (mindestens 300 Gramm) in einem Eimer gut durchmischt, in ein Gef├Ą├č, zum Beispiel Ein-Liter-Gefrierbeutel, gef├╝llt und luftdicht verschlossen. Neben dem Namen sollte die Beschriftung die Art der Nutzung beinhalten.

Bodenschutz wichtig f├╝r das Wohlergehen

Gesunder Boden im Nutzgarten ist die Voraussetzung f├╝r die Ernte von gesundem Gem├╝se, Salat und Obst. Erh├Âhte Nitratkonzentrationen im Boden k├Ânnen zu einer Beeintr├Ąchtigung des Grund- und Trinkwassers f├╝hren. In der Nahrung kann Nitrat in hohen Mengen gesundheitssch├Ądlich wirken. Der pH-Wert ist ein Anzeiger f├╝r den S├Ąure- und Basengehalt im Boden. F├╝r die Auswahl der anzubauenden Pflanzen ist es f├╝r Hobby-G├Ąrtner wichtig zu wissen, welchen pH-Wert der Boden besitzt. F├╝r die meisten Feldfr├╝chte ist ein neutraler bis leicht saurer Boden gut geeignet.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren m├Âchten oder auf einen Kommentar antworten m├Âchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, k├Ânnen Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Stra├če, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verst├Ąndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden