Anzeige
Anzeige

In Wennigsen rufen Landwirte zu Tisch

Der Egestorfer Milchviehbauer Kai-Henrik Struß ist im GesprĂ€ch mit Verbrauchern.

Bild 1 von 10

Wennigsen.

Eigentlich sollte die Aktion vor EDEKA LADAGE in Wennigsen von 13 bis 17 Uhr laufen. Aber weil der Andrang bei den Landwirten Montagnachmittag groß ist, wird erst um Viertel nach sechs abgebaut. Das Motto "Land schafft Verbindung, Land wir rufen zu Tisch!"

Der Argestorfer SchweinemĂ€ster Philip Noltemeyer fĂ€hrt um kurz vor eins mit einem plakatierten Trecker auf den EDEKA-Parkplatz. Martktleiter Viktor Ortmann unterstĂŒtzt die Aktion: "Die Landwirtschaft in Deutschland, die kleinen Höfe, die mĂŒssen ĂŒberleben. Wir bieten das an regionalen Produkten an, was möglich ist. Aber die Auflagen sind hoch, fĂŒr die Landwirte und fĂŒr den Einzelhandel."

Um ins GesprĂ€ch mit den Verbrauchern zu kommen, verteilen Noltemeyer und der Egestorfer Milchviehbauer Kai-Henrik Struß die BlĂŒhmischung "Bienenfreund". "Gemeinsam fĂŒr mehr Artenvielfalt" steht auf den TĂŒtchen, die sie spontan tags zuvor noch abgepackt und mit dem Logo und Slogan der Bewegung bedruckt haben. Warum Saatgut fĂŒr den Garten? "Damit die Verbraucher merken, dass sie auch etwas tun können", sagt Noltemeyer und erzĂ€hlt von SchottergĂ€rten.

Der Jungbauer geht er mit einem der TĂŒtchen auf zwei Frauen mit Einkaufswagen zu : "Wir machen heute Werbung fĂŒr unsere regionale Landwirtschaft." Bei den Verbraucherinnen rennt er offene TĂŒren ein, sie wollen mehr zu der Aktion wissen.

WĂ€hrenddessen erzĂ€hlt Kartoffelbauer Georg Wöltje aus Sorsum einem Passanten, wieviel CO2 in einer Kartoffeln aus Ägypten steckt. "Wenn die Mehrzahl der Verbraucher billig einkaufen will,  geht das nur ĂŒber Masse", auch das sagen die Landwirte wieder und wieder. Und dass der Verbraucher ĂŒber die Landwirtschaft an der Kasse entscheidet. "Wenn man fragt, wollen alle regionale Produkte, aber schauen Sie mal, was dann tatsĂ€chlich im Einkaufswagen landet." Oder: "Dann kaufen die Verbraucher Eier aus Freilandhaltung, gleichzeitig essen Sie  Fertigprodukte mit Ei und denken nicht darĂŒber nach, woher diese Eier kommen."

Auch das Thema Nitratbelastung ist fĂŒr viele im GesprĂ€ch komplizierter als auf den ersten Blick: Denn eine Grundwassermessstelle bildet nicht unbedingt die EintrĂ€ge in ihrem direkten Umfeld ab, sie kann ein weiter entfernt liegendes Einzugsgebiet haben. "FĂŒr den Bauern bedeutet aber ein erhöhter Nitratwert in seiner Umgebung, dass er weniger dĂŒngen darf, also weniger Masse produzieren kann", erklĂ€rt Struß seiner GesprĂ€chspartnerin. "Wir machen das doch nicht aus Hobby, wir leben davon und wollen den Hof auch wieder an die nachfolgende Generation weitergeben."

Mehrfach bieten die Landwirte Verbrauchern an, sich bei ihnen zu melden und dann vorbeizuschauen, Philip Noltemeyer hat damit schon gute Erfahrungen gemacht. "Kritiker werden nicht gleich zu Freunden der konventionellen Landwirtschaft, aber es geht um Toleranz." Denn so manche Kritik, insbesondere in den sozialen Medien, geht den Bauern laut eigenen Angaben an die Nieren.

Montagabend ziehen die Landwirte ein durchweg positives Fazit: Der bundesweite Aktionstag hat sich fĂŒr sie in Wennigsen gelohnt, sie seien auf viel VerstĂ€ndnis gestoßen, wollen schon bald wieder etwas Ă€hnliches veranstalten. Zwei Stunden pro Tag seien es schon, die er zusĂ€tzlich in die Bewegung stecke, sagt Struß. Aber die sind es ihm offensichtlich wert, vom Bauernverband fĂŒhlen sich die Jungbauern nicht ausreichend vertreten. 

 

 


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden