Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub

Region.

Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombilds nach einem Straftäter. Der Gesuchte hat am Samstagabend, 1. August, in Hannover-Linden versucht, einem Mann eine Tasche zu entreißen. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung ist der Angreifer ohne die erhoffte Beute geflüchtet. Die Fahndung nach dem Täter blieb bislang ohne Erfolg. Bei den Ermittlungen erhofft sich die Polizei nun Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielt sich ein 51-Jähriger am frühen Samstagabend gegen 17 Uhr auf einer Wiese im Bereich der Rampenstraße auf, als sich plötzlich der Gesuchte näherte. Mit erheblicher Gewalt versuchte dieser dem 51-Jährigen eine Tasche zu entreißen, die er bei sich trug. Dabei ließ sich der Täter auch nicht von der Gegenwehr des Mannes beeindrucken. In der Folge kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Mann den Angreifer wegschubste.

Ein bislang unbekannter Zeuge beobachtete das Handgemenge und begab sich zu den beiden Männern auf die Wiese. Als er den Täter fragte, ob er die Polizei benachrichtigen solle, ließ dieser die Tasche los und ergriff ohne die erhoffte Beute in Richtung Küchengarten. Der 51-Jährige blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Die Polizei ermittelt wegen versuchten Raubs und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Gesuchte ist laut Angaben des Angegriffenen zwischen 40 bis 50 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Zudem hat er ein südeuropäisches Aussehen. Er hat mit einem leichten Akzent gesprochen und war zum Tatzeitpunkt mit einer schwarzen Stoffmütze ohne Schirm, einem schwarzen T-Shirt ohne Aufdruck, einer schwarzen Trainingshose sowie schwarzen Schuhen bekleidet.

Die Polizei sucht zudem nach dem bislang unbekannten Zeugen, der sich in die Auseinandersetzung einmischte. Von ihm erhoffen sich die Ermittler weitere Hinweise zum Täter. Der Passant sowie weitere Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Limmer unter der Telefonnummer 0511-1093920 zu melden.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden