Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anschwimmen im Delfi-Freibad: Luft 17 Grad, Wasser 22 Grad

Badbetriebsleiter Alexander Dreger (rechts) und Bürgermeister Cord Mittendorf begrüßen die mutigen Anschwimmer.

Bild 1 von 9

Anzeige
Anzeige

Gehrden.

Bei kühlem Wind und einer aktuell gemessenen Lufttemperatur von nur 17 Grad war das Anschwimmen im Gehrdener Freibad nur etwas für die Hartgesottenen unter den Badegästen. Aber das Wasser im beheizten Freibad hatte immerhin die angenehme Temperatur von 22 Grad. Für den perfekten Badespaß fehlt nur der kräftige Sonnenschein von einem blauen Himmel. Aber trotz der eingetrübten Witterung ließen sich die Schwimmer und viele Kinder von der DLRG-Ortsgruppe Gehrden, der Schwimmsparte im SV Gehrden und weitere Badegäste nicht entmutigten und sprangen in das Freibad des Delfi-Bades.

„Mit dem Anschwimmen haben wir offiziell die Freibadsaison eröffnet“, freute sich Bürgermeister Cord Mittendorf am Beckenrand. Auf eine längere Ansprache verzichtete Mittendorf, damit die Schwimmer mit einem gemeinsamen Kopfsprung schnell ins wärmere Wasser kamen.

Nach dem Frühjahrsputz zeigt sich der Freibadbereich in frischen Farben. Die gepflegte Liegewiese lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Rutsche, Wasserspiele und Planschbecken stehen für die jüngsten Besucher bereit. „Wir setzen jetzt auf das Wetter, um wieder möglichst viele Besucher in unser Freibad zu locken“, so Badbetriebsleiter Alexander Dreger. Für das Freibad ist es die 52. Sommersaison. Im letzten Jahr wurden über 118.000 Besucher in zwölf Monaten gezählt. „Es wäre ein tolles Ergebnis, wenn wir diese Besucherzahl deutlich toppen könnten“, so Alexander Dreger. Auf die Sommersaison freuen sich auch Tugba Danmez und Gömül Arslan vom Bistro Lagune. Die bunten Stühle, Tische und Sonnenschirme sind aufgestellt. Bürgermeister Cord Mittendorf ließ sich zum Durchwärmen jedenfalls einen leckeren Cappuccino schmecken.

Die Öffnungszeiten während der Sommersaison sind montags bis freitags von 6.15 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 8 bis 19 Uhr. Die Badezeit im Freibad wird bis 19.45 Uhr verlängert, wenn das Thermometer auf über 25 Grad klettert. Bei Regen und kalter Witterung ist das Freibad nicht geöffnet. Die Badegäste und Schwimmer können dann in die Schwimmhalle ausweichen, die von 6.15 bis 18.45 Uhr geöffnet ist. Von 8 bis 13 Uhr kann der Schwimmbetrieb durch das Schulschwimmen allerdings eingeschränkt sein. Während des Schulschwimmens können nur das Jugendbecken und das Kleinkinderbecken in der Halle von den Badegästen genutzt werden. In den Nachmittags- und Abendstunden kann es weiter zu Einschränkungen durch den Vereinsbetrieb kommen.

Anzeige