Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kinder- und Jugendbüro veranstaltet Bubblesoccertunier

Anzeige
Anzeige

Barsinghausen.

Am Samstag, 14. Januar, veranstaltet das Kinder- und Jugendbüro ab 19 Uhr in der Sporthalle der KGS Goetheschule ein Bubbelsoccerturnier. Eingeladen sind Jugendliche ab 14 Jahren. Zwölf Mannschaften bestehend aus jeweils vier Spielern sind angemeldet. Damit ist das Turnier ausgebucht.

Beim Bubbelsoccer tragen die Teilnehmer über ihrem Oberkörper aufblasbare, transparente, Kugeln (die so genannten Bubblebälle oder Bumperbälle) und spielen damit Fußball. Sowohl Oberkörper als auch Kopf der Spieler sind durch die aufblasbaren Bubblebälle geschützt. Die Bubblebälle bestehen aus PVC oder TPU und haben im aufgeblasenen Zustand etwa einen Durchmesser von eineinhalb Meter. Die Bubblebälle fungieren somit beim Bubble-Fußballspielen als eine Art Airbag, da sie die Spieler bei Zusammenstößen schützen. Dadurch entsteht ein sich vom klassischen Fußball komplett unterscheidendes Spielprinzip. Ähnlich wie beim American Football stürmen die Spieler beim Anpfiff aufeinander zu und versuchen zunächst die Gegenspieler umzuwerfen und sich so einen Weg zum Tor zu bahnen. Eine Mannschaft besteht aus vier Feldspielern Torwarte gibt es nicht. Die Mannschaften haben jedoch natürlich die Möglichkeit einen „Bewacher“ vor dem eigenen Tor zu platzieren.