Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handballfreunde wollen erste Auswärtspunkte

Anzeige
Anzeige

Springe.

Am kommenden Sonnabend (Anwurf 17.00 Uhr) gibt es für die Handballfreunde Springe die zweite Chance in dieser Saison auf die ersten Auswärtspunkte.

Die Springer um Trainer Oleg Kuleshow reisen zum 1979 gegründeten Dänischen Handballklub (DHK) Flensborg. In Flensburg kann der Springer Trainer auf den gleichen Kader wie im letzten Heimspiel gegen den Oranienburger HC zurückgreifen. Weiterhin fehlen wird Routinier Pawel Pietak, der nach seinem Muskelbündelriss noch nicht wieder ins Training eingestiegen ist.

Die Springer fahren mit Respekt, aber auch einer großen Portion Selbstvertrauen in den Norden. "Meiner Meinung nach ist der DHK deutlich stärker, als sein derzeitiger Tabellenplatz aussagt. Der neue Trainer Torben Walluks verfügt über einen Kader mit vielen technisch sehr gut ausgebildeten Spielern. Das wird eine schwierige Aufgabe für uns", blickt HF-Coach Oleg Kuleshow auf die Partie voraus.

Public Viewing bei den Handballfreunden

Für alle Fans, die die Handballfreunde nicht mit nach Flensburg begleiten können, gibt es einen heißen Tipp: Die schwarz-weiße Fangemeinde versammelt sich am Sonnabend ab 16.30 Uhr zum Public Viewing im Handball-Clubheim der HF Springe (Harmsmühlenstr. 28, 31832 Springe), um den Männern mit Torjäger Tim Otto bei der Partie in der Fremde gemeinsam die Daumen zu drücken.

Vor Ort wird es ein Tippspiel für alle Handball-Experten geben, bei dem es  zweimal zwei Eintrittskarten für das kommende Heimspiel gegen den MTV Braunschweig zu gewinnen gibt.

Die Gastgeber streamen in dieser Saison alle ihre 14 Heimspiele. Die Partie am Sonnabend ist zu erreichen unter der Internetadresse: sportdeutschland.tv/handball/dhk-flensborg-vs-hf-springe.