Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hauptstraße: Verkehrszählung erregt Aufmerksamkeit

An der Kreuzung der Hauptstraße und Argestorfer Straße wurde von der Gemeinde eine Verkehrszählung durchgeführt. Das Gerät wurde bereits abgebaut.

Anzeige
Anzeige

Wennigsen.

Ein mysteriöses Gerät erregte am Dienstag, 5. Dezember, die Aufmerksamkeit vieler Autofahrer der Hauptstraße in Wennigsen. Auf Höhe der Bushaltestelle wurde eine Metallstange samt Kamera an einer Laterne angebracht. Doch um eine Verkehrsüberwachung handelte es sich hierbei nicht direkt. Die Spekulationen wurden von Wirtschaftsförderer Christian Mainka auf einem sozialen Netzwerk aufgeklärt: Es handelt sich um ein Gerät für die Verkehrszählung.

"Das ist eine Verkehrszählung für den späteren Ausbau des Kreisels an der Kreuzung Argestorferstraße, Ecke Hauptstraße", so Mainka. Der Kreisel soll nach Planungen eine überfahrbahre Kuppe bekommen, die Busse und Lastkraftwagen nutzen sollen. Die Begeisterung über den geplanten Kreisel blieb auf den sozialen Medien jedoch aus: "Sattelschlepper mit Zuckerrüben im Fünf-Minuten-Takt über die Kuppe: Ich freue mich schon", schrieb ein Nutzer.
Im Rahmen der Sanierung  der Hauptstraße hat das zuständige Planungsbüro unter anderem eine teilweise „Offenlegung“ des Mühlbachs, Platz-Charakter an der Kreuzung zum Amtsgericht und der Hagemannstraße und einen Kreisel an der Gemeindeverwaltung vorgeschlagen. Alleine der Kreisverkehr sollte in der Herstellung über 400.000 Euro kosten. Die Planungen befinden sich noch im politischen Prozess. Eine offizielle Mitteilung zur Verkehrszählung gab es von Seiten der Verwaltung nicht.

Anzeige