Anzeige

Waldbaden, dem Stress vorbeugen

Ronnenberg, Empelde.

Die beruflichen und privaten Anforderungen steigen, permanenter Stress und Reizüberflutung machen uns krank. Um weiter leistungsfähig zu bleiben und einem Burnout vorzubeugen ist es wichtig, auf die eigene Gesundheit zu achten und frühzeitig eine passende Stress-Management-Methode zu entwickeln.

Angeleitetes Waldbaden mit einer zertifizierten Kursleiterin verbindet das Naturerlebnis mit unterschiedlichen Methoden der Stressreduktion und tut uns darum physisch und psychisch gut. In jedem Fall ist Waldbaden ein herrliches Naturerlebnis und so mancher entdeckt den Garten ganz neu für sich (wieder). Das „Baden“ in der Natur, hier im Garten des Familienzentrums, hat vorrangig das Ziel den Stress zu reduzieren und das Immunsystem zu stärken, zur Ruhe zu kommen, die Sinne zu spüren, durchzuatmen.

Am Montag, 13. Juli von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr haben Erwachsene die Gelegenheit, mit Roswitha Kaiser, freiberufliche Dozentin für Gesundheitsfürsorge und Entspannung, im Familienzentrum Johanneskirche Hallerstraße 3, Ronnenberg/Empelde das Waldbaden auszuprobieren. Die Kosten: 15 Euro pro Einzelperson, 10 Euro pro Person/Gruppe werden vor Ort bezahlt, bitte einen Mund-Nasenschutz mitbringen, Anmeldungen bei Roswitha Kaiser, 0176.34082244, ro-kaiser(at)gmx.de