Anzeige

Digitalisierungsministerium vergibt erstmals „Robotik Talente Preis"

Quelle: pixabay

Region. Das Niedersächsische Wirtschafts- und Digitalisierungsministerium vergibt in diesem Jahr zum ersten Mal den „Robotik Talente Preis" für Promotionen sowie Master- und Bachelorarbeiten im Bereich Robotik. Als Sonderpreis soll darüber hinaus ein herausragendes Schulprojekt ausgezeichnet werden. Der Preis für Schulen würdigt insbesondere die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen im Bereich Robotik, die besonders geeignet ist, soziale Barrieren und tradierte Rollenbilder zu überwinden und darüber hinaus ohne freiwilliges Engagement von Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern kaum möglich ist. .

Niedersachsens Digitalisierungsstaatssekretär Stefan Muhle: "Robotik, Künstliche Intelligenz und Digitalisierung haben sich zu einer agilen Herausforderung für die deutsche Wirtschaft entwickelt. Roboter und Mensch-Maschine-Kollaboration verändern die Arbeitswelt immer schneller. Niedersachsen verfügt über ein hoch anerkanntes und aktives Robotik-Ökosystem. Unsere regionalen Hochschulen verfügen über anerkannte Forschungskompetenzen, niedersächsische Robotikunternehmen behaupten sich erfolgreich im Markt. Startups haben sich in diesem Feld etabliert und sind zu einem Aushängeschild für Niedersachsen geworden. Um den Nachwuchs fit für die robotergestützten Veränderungen zu machen und junge Wissenschaftler weiterhin in ihrer Arbeit zu motivieren sowie um die Zukunftsfähigkeit des niedersächsischen Wirtschaftsraums zu stärken, haben wir den Wettbewerb ins Leben gerufen."

Bis 15. Oktober können Bewerbungen eingereicht werden. Eine Jury aus Robotikexperten wird die Auswahl treffen. Die Auszeichnungen werden auf der Digitalkonferenz TECHTIDE 2021 am 1. Und 2. Dezember übergeben. Insgesamt beträgt das Preisgeld 10.000 Euro: Der "Robotik Talente Preis" in der Kategorie "Promotion" ist mit 3.000 Euro, in der Kategorie "Masterarbeit" mit 2.500 Euro sowie in der Kategorie "Bachelorarbeit" mit 1.500 Euro dotiert. Beim Sonderpreis für Schulen winkt ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Bewerbungen können ab sofort unter christina.blume(at)mw.niedersachsen.de eingereicht werden.