Anzeige

Mann stürzt mit Mountainbike im Wald und verletzt sich lebensgefährlich

Region. Am Montag, 4. Oktober, ist ein 40 Jahre alter Mountainbiker in einem Waldstück bei Uetze von einer selbst errichteten Rampe gestürzt. Beim Aufprall mit dem Kopf auf den Waldboden erlitt er lebensgefährliche Verletzungen..

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover ereignete sich das Unglück gegen 18.55 Uhr im sogenannten Frühlingswald, der sich in der Verlängerung des Eltzer Weges in der Gemeinde Uetze befindet. Ein 40-jähriger Mann befuhr mit seinem Mountainbike der Marke Specialized einen Mountainbike-Trail im Wald. Bei einer etwa ein Meter hohen selbst konstruierten Rampe mit anschließendem Gefälle fehlte ihm vermutlich die Geschwindigkeit für einen Sprung. Der Uetzer stürzte in Folge dessen hinter der Rampe mit seinem Fahrrad etwa 1,70 Meter tief und überschlug sich. Dabei prallte er mit dem Kopf auf den Waldboden.

Andere anwesende Mountainbiker alarmierten die Rettungskräfte, die die Polizei hinzuzog. Der lebensgefährlich verletzte Mann wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Uetze und die Rettungskräfte aus dem Wald transportiert. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus.