Anzeige

Gehrdener ist neuer Vize-JU-Chef Hannover-Land

Gehrden. Erneuerung bei der Jungen Union: Der Isernhagener Julien Jopp wird neuer Vorsitzender des JU-Kreisverbandes Hannover-Land. Auf der Kreisversammlung wurde jetzt der 21-Jährige in sein neues Amt gewählt. Der Vorstand stellte sich neu auf. Mit einem Ergebnis von 97% startet Jopp in sein neues Amt als Vorsitzender der Jungen Union Hannover-Land. Neue stellvertretende Vorsitzende sind Finn Halbach (Gehrden) und Jonas Schlossarek (Lehrte). Clemens Creutzburg (Neustadt) übernimmt erneut das Amt des Schatzmeisters, Alicia Werner (Lehrte) ist die neue Pressesprecherin und Philina Heistermann (Großburgwedel) die Schriftführerin..

Ergänzt wird der Kreisvorstand von Alexandra Backhaus, Tristan Henke, Charlotte Konze, Dajana Lotsch, Laurin Remmer, Ole Riemenschneider, Jasmin Safar, Gabriel Ungar, Benedict Wilhelmi und Tim Zissel als Beisitzern.

In seiner Bewerbungsrede machte der 21-Jährige deutlich, dass er mit einem neuen Team in den nächsten
zwei Jahren andere Wege einschlagen will als bisher. Er berichtete, dass die Zeit in der Pandemie für die
Jugendorganisation herausfordernd gewesen sei, der Verband sich allerdings im Wahlkampf sehr stark
gezeigt hat. Die Junge Union Hannover-Land hat bei den vergangenen Wahlen mehr junge Köpfe in die Räte
und Parlamente entsendet, als jede andere Jugendorganisation in der Region. Für Jopp, der nun selber dem
Rat der Gemeinde Isernhagen angehören wird, sei das Motivation, den Kreisvorsitz jetzt zu übernehmen
und alle jungen Mandatsträger zu unterstützen. „Wenn wir langfristig politischer Vertreter unserer
Generation sein wollen, müssen wir ständiger Ansprechpartner sein und wieder mutiger kommunizieren,
dass wir diejenigen sind, die vor Ort tatsächlich was bewirken“, betonte er.