Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Regionsentdeckertag: Bands begeistern das Publikum in der Deister-Freilicht-Bühne

Die FFB-BigBand Barsinghausen swingt auf der Deister-Freilicht-Bühne.

Bild 1 von 7

Barsinghausen.

Sonnenschein und Musik locken die Leute am Regionsentdeckertag in die Deister-Freilicht-Bühne.

Heute passt alles zusammen. Das Wetter könnte nicht angenehmer sein und die Musik nicht besser ausgewählt. Zum Regionsentdeckertag haben die Deister-Freilicht-Bühne und die Region Hannover ganz gezielt die Band Auswahl getroffen und die Anzahl der Reservierungen bestätigt diese Auswahl. Der Zuschauerraum der Freilicht-Bühne ist voll. So voll wie es unter den aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln möglich ist. 170 Zuschauer sitzen mit Abstand im Zuschauerraum und applaudieren. „Es ist eine Genugtuung, dass wir in diesem Jahr doch noch die Bühne füllen konnten“, freut sich der stellvertretende Vorsitzende Malte Großestrangmann. Die Freilicht-Bühne- musste ihr Programm für 2020 komplett absagen, um so schöner ist es bei dem passenden Wetter, dass Bands und Publikum den Tag genießen können, auch mit Abstand.

Den Anfang auf der Bühne macht die FFB-BigBand Barsinghausen, gefolgt von Klang und Leben, milou&flint und Maybebob. „Wir haben zusammen mit der Region darauf geachtet, dass die Bands einen regionalen Bezug haben“, so die Vorsitzende Julia Nuñez-Bartolomé. Alle Bands kommen aus der Region Hannover. Klang und Leben war der Vorsitzenden eine Herzensangelegenheit: „Es sind Musiker aus bekannten Bands, die in Pflegeheimen für Demenzkranke spielen. Sie nehmen die Betroffenen durch ihre schöne Musik mit auf eine Zeitreise und sie finanzieren sich nur durch Sponsoren, oder Gelder der Fördervereine. Da wäre es schön, wenn die noch bekannter werden.“ Die Musiker hinter milou&flint sind mit dem Fuchsbau Barsinghausen (Trauerbegleitung für junge Menschen) sehr verbunden, weshalb dieser sich an diesem Tag auch mit einem Infostand in der Deister-Freilicht-Bühne präsentieren kann. Freilicht-Bühne und die Region haben Hand in Hand gearbeitet, um den heutigen Tag möglich zu machen und auch wieder Kultur zu zeigen.

Kultur möglich machen und zeigen, dass möchte die Deister-Freilicht-Bühne nur zu gerne. Das Programm von 2020 soll 2021 gezeigt werden, wenn die Umstände es erlauben. Zum Pfingstwochenende 2021 sollen die Schauspieler dann wieder die Bühne betreten. Die Geburtstagsfeier zum 90-jährigen Bestehen muss auch gefeiert werden, doch die Ungewissheit, was die Zukunft und Corona bringen, die ist noch da. Dankenswerterweise sind die Gelder aus den Hilfefonds bereits geflossen. 15.000 Euro von der Stadt Barsinghausen und rund 40.000 Euro vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur helfen, um die laufenden Kosten abzufedern. Der Verein versucht weitere Fördergelder zu bekommen, denn es müssen noch weitere Anschaffungen getätigt werden, zum Beispiel Desinfektionsmittel und Plexiglasscheiben für die Kassen. Hier fehlen einfach die Einnahmen aus den abgesagten Vorstellungen.

Die Deister-Freilicht-Bühne hat einen Plan für die Zukunft, aber heute zählt nicht die Ungewissheit von morgen, sondern die Gewissheit, dass die Menschen am Regionsentdeckertag einen schönen erwärmenden Tag voller Kultur und Sonnenschein genießen konnten.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden