Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schweineberg erhält spontan den Spitznamen "Kackhügel"

Gruppenbild am Dreiländereck

Bild 1 von 2

Barsinghausen.

Christian Stahl von der Mountainbikergruppe des ADFC Wennigsen-Barsinghausen hatte zu einer großen MTB-Tour über drei Höhenzüge eingeladen und elf wackere Radler kamen. Darunter ein begeisterter Nachwuchsfahrer im Alter von neun Jahren.

Nach gemeinsamer umweltfreundlicher Anreise per S-Bahn nach Hameln und einiger innerörtlicher Suche ging es gleich über den berüchtigten Schweineberg. Der Untergrund nach den Regenfällen der letzten Tage weich und teilweise matschig. Aber sowohl die kernigen Anstiege als auch die schwierigen Abfahrten konnten dank guten Materials und fahrerischen Könnens bewältigt werden. Ein Teil der sonst oft Rennrad fahrenden Fraktion tat sich mit dem Geläuf allerdings schwer. Man vermisste die gut befestigten Wege - und verpasste dem Schweineberg spontan den Spitznamen "Kackhügel".

Weiter in Bergauffahrt (17% Steigung) Richtung Süntelturm. Vor der dort geplanten Rast ein kleiner Stop für Foto und Geschichtsstunde am Dreiländereck. Am Süntelturm dann kein reinkommen ins Lokal, so nahmen wir die Pausenbrote - bei nicht gerade üppigen Temperaturen - vor dem Turm ein. Wie vorher abgesprochen, verabschiedeten sich nun der Nachwuchsfahrer und seine Eltern, um direkt über den Deister nach Hause zu fahren.

Die verbliebenen acht Fahrer machten sich auf den Weg zu den Hohensteinklippen. Bereits auf dem Weg dahin beeindruckende Blicke in die Landschaft, der Ausblick von den Klippen dann geradezu sensationell. Über das Totental und entlang der wunderschönen Natur am Blutbach ging es zurück Richtung Süntelturm, wo uns ein Regenschauer überraschte. Christians Versuche, seine Regenhose anzuziehen, waren sehr sehenswert - aber leider vergeblich. Nach der zweiten Pause und der rasenden Abfahrt Richtung Bad Münder wurde es glücklicherweise wieder schön. Die Rückfahrt über den Deister, mit immer schwerer werdenden Beinen hoch zum "Köllnischfeld" und zur "Laube". Am Ende (nach 62 km und knapp 1.500 Höhenmetern) sehr erschöpfte - aber zufriedene - Gesichter.

Hinweis für Interessierte: Die ADFC - Mountainbiker treffen sich immer Sonntags um 10.10 Uhr an der Sonnenuhr in Wennigsen. In der Regel geht es etwa zwei Stunden entspannt durch den Deister. Kein Downhill, es besteht Helmpflicht. E-MTB sind willkommen. Weitere Info bei Christian Stahl Tel. 0177-7210938.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden