Anzeige

„Oster-Erlebnis-Inseln“ statt Ferienbetreuung und Kinder-Aktionstage

Barsinghausen

Anzeige

Im Gegensatz zu den Osterferien 2020, in denen alle Ferienangebote aufgrund des Corona Locklowns kurzfristig abgesagt werden mussten, plant die Jugendpflege der Stadt Barsinghausen in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Ferienprogramm mit vielen attraktiven Freizeitaktionen für Barsinghäuser Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

„Die Corona bedingte soziale Isolation, das Fehlen des gewohnten Schulalltages und der Mangel an Freizeitaktivitäten macht den Kindern schon seit Langem zu schaffen. Dem versuchen wir entgegenzuwirken indem wir ein neues, Corona angepasstes Konzept für die Osterferien 2021 unter dem Namen „Oster-Erlebnis-Inseln“ entwickelt haben. Mit unserem „Insel-Konzept“ und unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften schaffen wir nicht nur den größtmöglichen Schutz für Kinder, Betreuerinnen und Betreuer, sondern garantieren für ein tolles und abwechslungsreiches Ferienprogramm“- so Karina Karwath, Projektverantwortliche im Amt für Jugendpflege.

Die “Oster-Erlebnis-Inseln“ werden an unterschiedlichen Standorten in Barsinghausen und den Ortsteilen eingerichtet. Dazu gehören u.a. die Ernst-Reuter-Schule, die Adolf-Grimme-Schule, die Grundschule Groß Munzel und das Schulzentrum am Spalterhals, sowie alle Standorte der städtischen Jugendeinrichtungen. „So gelingt uns eine nicht erlaubte Durchmischung der Kleingruppen untereinander zu verhindern, da alle „Inseln“ separate Räume, Sanitäranlagen und Ein- und Ausgänge bekommen.“ Das Ferienprogramm auf jeder „Insel“ findet unter einem speziellen Wochenmotto statt und beinhaltet vielseitige Aktionen, die von abwechslungsreichen sportlichen Angeboten, über Kreativ-, Koch-, Zirkus, Selbstverteidigung und Tanzangeboten bis zur Schatzsuche, Lagerfeuer, Ausflügen und Inlineskating reichen.

Die „Oster-Erlebnis-Inseln“ finden jeweils von 9 bis 15 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr für den viertägigen Inselaufenthalt beträgt 40 Euro pro Teilnehmer. Eine gemeinschaftliche Verpflegung wird nicht angeboten. Essen und Trinken sind von unseren kleinen Gästen selber mitzubringen. Um eine größtmögliche Vielzahl von Kindern an diesen Angeboten teilnehmen zu lassen, ist die Anmeldung pro Kind nur für eine Inselwoche möglich.

Die Anmeldung ist ab dem 1. März 9 Uhr ausschließlich online unter www.ferienpass-barsinghausen.de, möglich. Nach einer kurzen Registrierung haben alle Kinder bis zum 12. März, 24 Uhr die Möglichkeit, ihre „Insel“ zu wählen. Ab dem 12. März wird die Wunschliste geschlossen und die freien Plätze zugelost. Alle Kinder und ihre Eltern erhalten dann eine E-Mail zur Zahlungsaufforderung und einen Bestätigungsbrief mit weiteren Informationen.

„Um noch eine größere Anzahl an Kindern unserer Stadt zu erreichen würden wir uns sehr über die Beteiligung von Vereinen und Institutionen freuen. Diese dürfen gerne eine eigene viertägige „Oster-Erlebnis-Insel“ einrichten. Bei der Entwicklung eines passenden Hygienekonzeptes sind wir gerne behilflich und weisen auch auf die Richtlinie zur finanziellen Förderung von Angeboten freier Träger zur Durchführung dieser Art von Angeboten hin“ ergänzt Amtsleiter Björn Wende, der für Rückfragen unter der Telefonnummer 05105-7742334 erreichbar ist.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden