Anzeige

Mikroabenteuer auf dem Rittergut Eckerde I - Ein Festival für Camper, Vanlifer und Natur-Urlauber

Die beiden Schwestern Sonja (links) und Mirjana haben ein klasse Event auf die Beine gestellt.

Eckerde. Auf dem malerischen Gelände des Ritterguts Eckerde I in Barsinghausen, haben die Veranstaltungs-Schwestern Sonja und Mirjana Schütze bereits einige Events auf die Beine gestellt. Jetzt haben sie sich wieder ein neues Konzept ausgedacht, das die Vorfreude auf den nächsten Urlaub oder Ausflug wecken soll: das sogenannte “MikroAbenteuer Festival”. Dabei will die Veranstaltung bewusst keine typische Wohnwagenmesse sein.

Anzeige

“Aus unserem Hobby, dem Campen, wollten wir ein Festival machen”, erzählt Mirjana, „Bei uns findet man alles, was dem normalen Campen etwas Glamour verleiht und somit daraus Glamping wird.” Vom 3. bis 4. Juli kann unter freiem Himmel über das schöne Rittergut geschlendert werden, vorbei an Limonaden und Foodtrucks, durch die vielen Stände der Designer und Kunsthandwerker. Wer möchte, kann auch einmal in einem Dachzelt probeliegen und sich Inspirationen bei ganz individuell ausgebauten Camperbussen holen. Entspannte Musik von Singer Songwritern untermalt die Atmosphäre und davor taucht man ein in ein buntes Sortiment an Dingen, die sowohl für den Camper interessant sind als auch zum Aufhübschen der Terrasse oder des eigenen Kleingartens nützlich sind.

Die Schwestern greifen dabei den Trend auf, seinen Kombi oder Van auszubauen und kleine Ausflüge in der näheren Umgebung in kleine Mikroabenteuer zu verwandeln. „Der Trend hat unter Corona noch einmal an Schub gewonnen“, so Sonja, „Die Menschen haben auch gemerkt, es muss nicht die Flugreise sein, vor der eigenen Tür ist es auch schön.“ Auch die Wiederbelebung alter Wohnwagen spielt eine große Rolle. “Der alte Mief der Flauschvorhänge wird ersetzt durch schöne Lichterketten, neue Kissen und nachhaltiges Zubehör für das Leben in und mit der Natur”, erklärt Sonja, „Und damit sorgen wir für Vorfreude auf die schönste Zeit des Jahres! Viele sitzen ja derzeit zuhause, bauen ihren Bulli aus und planen den nächsten Urlaub. Bei uns soll es ganz viele Anregungen für die individuelle Ausflucht aus dem Alltag geben”. Auch der mobile GlampingLaden der Schwestern ist mit dabei: hier gibt es dann alles zu erstehen, um den alten Caravan in ein Glampingmobil zu verwandeln. Viele Produkte sind handgemacht in Hannover und unterstützen damit die meist weibliche Wirtschaft von nebenan. Geplant sind auch thematisch passende Workshops und eine Fotoausstellung im alten Kuhstall.

Natürlich können die Schwestern von fremd.essen keine Veranstaltung ohne Foodtruck planen. Daher wird vor Ort auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Auch Getränke wird es geben, wie z.B. frisch gezapftes Craft Beer aus Hannover.

Der Park des Ritterguts wird an dem Wochenende nur in Verbindung mit dem Festival betretbar sein. 

Covid19 Info: Ggf. wird es notwendig sein, auf dem Gelände eine medizinische Maske zu tragen, einen negativen Corona-Test (Testzelt wird es dann vor Ort geben) oder eine Impfung vorzuweisen. Aktuelle Entwicklungen können der Internetseite entnommen werden.

Öffnungszeiten: Samstag, 3. Juli, 12 bis 20 Uhr, Sonntag, 4. Juli, 12 bis 19 Uhr.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden