Anzeige

Glockengeläut und Gedenkandachten für die Opfer der Flutkatastrophen

Region. Im Kirchenkreis Ronnenberg wird an verschiedenen Orten am Freitag, 23. Juli um 18 Uhr mit Glockengeläut und Andacht an die Opfer der Flutkatastrophen gedacht und Solidarität mit allen Betroffenen gezeigt. Die Kirchen und Kapellen werden geöffnet, damit Menschen ein öffentliches Zeichen des Zusammenhaltes setzen können.

Anzeige

Die Andachten finden an folgenden Orten statt:

Benthe: die Kirche ist von 17 bis 21 Uhr geöffnet mit Glockengeläut um 18 Uhr

Bredenbeck: 18 Uhr Gedenkandacht für die Opfer und Betroffenen der Flutkatastrophen

Empelde: 18 Uhr Gedenkandacht für die Opfer und Betroffenen der Flutkatastrophen

Ronnenberg: 18 Uhr Gedenkandacht für die Opfer und Betroffenen der Flutkatastrophen

Barsinghausen: 18 Uhr Gedenkandacht für die Opfer der Flut in der Petruskirche; Ute Kalmbach begleitet die Andacht musikalisch, Kristin Köhler gestaltet die Liturgie. Glockengeläut in allen Barsinghäuser

Gemeinden Die Diakonie Katastrophenhilfe ruft gemeinsam mit der Diakonie Deutschland zu Spenden für die Betroffenen in den Hochwassergebieten auf. Stichwort: Hochwasser-Hilfe Deutschland Evangelische Bank | IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02 | BIC: GENODEF1EK1 oder online unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden