Anzeige

Deister-Freilicht-Bühne: Jubiläen und ein neuer alter Vorstand

Von links: Malte Großestrangmann, Gabriele Hindemitt, Harry Karasch, Delphine Hindemitt und Julia Nunez Bartolomé

Bild 1 von 4

Barsinghausen. Julia Nunez Bartolomé, 1. Vorsitzende der Deister-Freilicht-Bühne, eröffnete die diesjährige Jahreshauptversammlung mit dem Zitat: Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man fällt. „Wir sind allerdings nicht gefallen, sondern wir wurden geschubst“, fügt sie bezugnehmend auf den Lockdown hinzu. Der Saal war gut gefüllt, 74 Mitglieder, davon 72 stimmberechtigt, hatten sich auf den Weg gemacht.

Anzeige

Der Rückblick auf das letzte Jahr fiel im Gegensatz zu den Vorjahren kürzer aus, da durch den Lockdown keine Aufführungen stattfinden konnten. Lediglich ein Seniorencafé 75+ und einige Gottesdienste belebten die Freilicht-Bühne. Die Mitgliederzahl verringerte sich mit 736 Mitgliedern (Stand 31.12.2020) um 36 Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr. Der Ausblick auf 2022 sieht gut aus, es sind Stücke wie Aladin und die Wunderlampe, Maria ihm schmeckt’s nicht, Der Vorname und die Musical Night geplant. Ein Programm wird demnächst herausgegeben.

„Ich freue mich besonders über unsere Ehrungen. Es ist so schön, dass so viele schon 25 Jahre dabei sind“, erklärt Nunez Bartolomé. Persönliche Glückwünsche, die silberne Nadel und Blumen nahmen Delphine Hindemitt, Gabriele Hindemitt und Harry Karasch entgegen. Ebenfalls 25 Jahre dabei, aber nicht anwesend: Erich Brüser, Immo Gärtner, Mitra Hashemi, Paul Hindemitt und Uwe Skrowanek.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl 1. Vorsitzender und Schriftführer. Nunez Bartolomé stellte sich ebenso wieder zur Verfügung wie Matthias Schulze. Beide wurden einstimmig wiedergewählt und so ist nun das alte das neue Vorstandsteam.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde eine Spende überreicht. In Anbetracht der schwierigen Situation war entschieden worden, die Spenden aus dem Kiosk in Höhe von 320 Euro dieses Jahr in der Bühne zu belassen. Die Anregung, zukünftig auch fleischfreie Grillwürstchen anzubieten, wurde von allen positiv aufgenommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden