Anzeige
Anzeige
Anzeige

Udo_Gaertner

Anzeige

Udo_Gaertner

Förderverein übergibt erste Spende

Der Förderverein

Ronnenberg.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ronnenberg hat seine erste Arbeit getan: Heute wurden 30 Rettungsmesser für die Atemschutzgeräteträger, ein Spezialwerkzeug zur Menschenrettung sowie ein Nass-Trockensauger und ein Hochdruckreiniger übergeben.

Seit Mitte September ist der neugegründete Förderverein aktiv. 40 Mitglieder haben sich in der kurzen Zeit dem Verein angeschlossen. Andreas Matuschke, Vorsitzender des Fördervereins, bedankte sich bei den Mitgliedern, aber auch bei den zahlreichen Sponsoren, die die Anschaffungen möglich gemacht haben. "Bei uns ist es so gut angelaufen, das soll nächstes Jahr so weitergehen", so Matuschke. Ortsbrandmeister Andreas Keese dankte den Fördernden für ihre Unterstützung. "Statt dass die Spenden erst über die Stadtverwaltung laufen müssen, können wir unsere Wünsche nun direkt an den Förderverein richten." Was der Verein für das Geld anschafft, bleibt dem Vorstand überlassen. Zweckgebundene Spenden, beispielsweise direkt für die Jugendfeuerwehr oder den Musikzug, werden nur für Anschaffungen für diese Abteilungen ausgegeben.

Wer dem Förderverein beitreten will, kann sich direkt an Andreas Matuschke unter der foerderverein@feuerwehr-ronnenberg.de wenden. Weitere Informationen gibt es unter www.ffrbg.de/foerderverein.

Der Artikel wurde aktualisiert.