Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Preisverleihung des Fahrradwettbewerbs - Stadtradeln

Bild 1 von 2

Ronnenberg.

Die Stadt Ronnenberg hat auch in diesem Jahr vom 27. Mai bis 16. Juni am bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln erfolgreich teilgenommen. 16 Teams mit insgesamt 267 aktiven Radelnden ist es gelungen, f├╝r die Stadt Ronnenberg die 50.000 Kilometer Grenze zu sprengen und ├╝ber 2300 Kilometer mehr als im Vorjahr zu radeln.

Insgesamt wurden in den drei Wochen 51.313 Kilometer per Fahrrad zur├╝ckgelegt und damit ├╝ber sieben Tonnen CO2 vermieden. Das entspricht der 1,28-fachen L├Ąnge des ├äquators. Die Stadt Ronnenberg erreicht somit den neunten Platz in der Region Hannover. Die Region Hannover hat damit in diesem Jahr zum dritten Mal bundesweit den ersten Platz belegt. Am 12. Dezember wurde die Schulklasse mit den meisten gefahrenen Kilometern geehrt. F├╝r die Klasse 7 G 2 war die ├ťberraschung gro├č. Die ├ťbergabe der Siegerurkunde in Gold und der Preise (zwei Wikinger Spiele und Obst ) erfolgte durch B├╝rgermeisterin Stephanie Harms. Der Klassensprecher und seine Vertreter nahmen Urkunde und Preise mit gro├čer Freude und Stolz entgegen. Harms lobte die hervorragende Leistung der Klassengemeinschaft, die in den drei Stadtradelwochen 3.192 Kilometer zur├╝cklegte und damit 453 Kilogramm CO2 vermeiden konnte.

Am 13. Dezember wurden um 17 Uhr die Einzel- und Teamsieger im Sitzungssaal des Rathauses der Stadt Ronnenberg geehrt. Die ersten drei Pl├Ątze f├╝r die h├Âchste geradelte Kilometerzahl belegten: Ernst-Dieter Reinecke (Gold f├╝r 1.129 Kilometer / 160 Kilogramm CO2 Vermeidung, Gutschein), Angelika Reinecke (Silber f├╝r 1.113 Kilometer / 158 kd CO2 Vermeidung, Gutschein) und Ursula Reinecke (Bronze f├╝r 1.070 Kilometer / 157 Kilogramm CO2, Gutschein). Einen Sonderpreis als ├Ąltester Teilnehmer erhielt Richard Reinecke, der mit 91 Jahren in den drei Wochen 1.105 Kilometer zur├╝cklegte und somit 157 Kilogramm CO2 vermieden hat (Gold, Gutschein).

Alle Gewinner geh├Âren dem Team V├Ârie an, das mit insgesamt 10.257 Kilometern den zweiten Platz in der Teamwertung erreichte und ebenfalls einen Preis (Radwanderf├╝hrer und Sattelschutz f├╝r die Teilnehmer) erhielt. Den ersten Preis in der Teamwertung, mit einer Leistung von 13.539 Kilometer und einer Vermeidung von 1.923 Kilogramm CO2, erhielt das Team Marie-Curie-Pedalos. Der Preis, eine hochwertige Luftpumpe f├╝r Sch├╝ler und Lehrer, wurde vom Fachlehrer R├╝hs entgegengenommen. Er betonte, dass das Stadtradeln inzwischen einen festen Platz in der Marie-Curie-Schule hat und w├Ąhrend der Aktionszeit mit gro├čem Interesse verfolgt wird. Der beste Sch├╝ler aus dem Team war Tom Neuenfeldt, der seine Leistung zum Vorjahr, ├şn dem er ebenfalls als bester Sch├╝ler ausgezeichnet wurde, noch um einige Kilometer verbessern konnte. Er erreichte 439 Kilometer und sparte so 69 Kilogramm CO2 (Gutschein und Brotdose).

Die ├ťbergabe der Gutscheine und Gewinne wurde durch die B├╝rgermeisterin Stephanie Harms vorgenommen. Sie w├╝rdigte die Leistungen der Gewinner, die mit viel Begeisterung, Freude und auch Ehrgeiz an diesem bundesweiten Wettbewerb teilgenommen haben und auch den Gemeinschaftssinn der Teams.