Anzeige
Anzeige
Anzeige

Überschrittene Gesamthöhe - Bagger kollidiert mit Brücke

Foto: Freiwillige Feuerwehr Empelde.

Bild 1 von 3

Empelde. Am Donnerstagvormittag, 15. April, wurde die Feuerwehr Empelde zu auslaufendem Hydrauliköl auf der Bundesstraße gerufen. Ein Bagger war auf einem Tieflader verladen und hatte durch das Touchieren einer Brücke Schaden an den Hydraulikleitungen genommen. Dies lief nun in großer Menge auf die Straße. .

Mittels Ölbindemittel wurde das Hydrauliköl abgestreut. Die Ladefläche wurde ebenfalls mit Ölbindemittel abgestreut. Aufgrund des Schadens war der Bagger nicht weiter manövrierfähig ohne weitere Verschmutzung zu erzeugen. Problematisch war hierbei jedoch die Höhe, welche die zulässige Gesamthöhe überschritt.

In Absprache mit der Polizei, Leistelle Hannover und dem Servicetechniker wurde entschieden das Fahrzeug wieder ins Werk zu begleiten. Aufgrund der extremen Höhe wurde hierfür eine neue Route rausgesucht, auf der die Hindernisse am geringsten waren. Im Konvoi von Polizei und Feuerwehr drehte das Fahrzeug auf der Bundesstraße. Gemeinsam ging es dann Richtung Linden.

Die größte Hürde war hier der Trog an der B65 Höhe Empelde. Der Auflieger des Fahrzeugs wurde dabei auf ein Minimum herabgelassen. In Schrittgeschwindigkeit fuhr der Auflieger dann unter Beobachtung sowie Mithilfe der Feuerwehr durch den Trog. Durch das Absenken wurden entscheidende Zentimeter gewonnen und das Fahrzeug schaffte die Durchquerung knapp ohne weitere Schäden. Während dieser Maßnahme kam es zu kurzzeitiger Verkehrsbehinderungen aufgrund der Verkehrssicherungsmaßnahmen.

Anschließend wurde das Fahrzeug weiter durch Bornum und Linden begleitet, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten und weitere Schäden abzuwenden. Nach knapp 2,5 Stunden endete dieser eher außergewöhnliche Einsatz für die Feuerwehr Empelde.