Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vörie: Harms, Bürger und Kuban machen der DB Dampf

Bürgermeisterin Stephanie Harms und Ingo Laskowski, ADFC, begrüßen auch die Teilnehmer auf der "anderen" Seite

Bild 1 von 16

Vörie. Heute fanden sich erneut Bürger, Bürgermeisterin Stephanie Harms, Mitglieder des ADFC Wennigsen/Barsinghausen und weitere politische Vertreter am gesperrten Bahnübergang ein. .

Der Ärger über den gesperrten Bahnübergang zieht weite Kreise, die Stimmen, die die sofortige Öffnung fordern, werden lauter.

Stephanie Harms hat in einem öffentlichen Brief an die Deutsche Bahn ihren Unmut kundgetan und konkrete Forderungen gestellt (wir berichteten). Heute war sie noch einmal vor Ort, um mit den Landwirten, Bürgern und politischen Vertretern, wie Tilman Kuban, CDU Bundestagskandidat, über das Ärgernis und die geplanten Maßnahmen zu sprechen. Bereits gestern startete eine ähnliche Aktion (wir berichteten), was das große allgemeine Interesse verdeutlicht. Tilman Kuban hat vor, persönlich Kontakt zur Deutschen Bahn aufzunehmen und auf eine zeitnahe Lösung zu drängen.

"Auch wir werden uns daran beteiligen, möglichst viele Unterschriften zu sammeln", lässt Ingo Laskowski, ADFC Wennigsen/Barsinghausen, wissen. "Für die Radfahrer ist der gesperrte Übergang der direkte Weg nach Hannover, er kann und darf nicht geschlossen bleiben", ergänzt er seine Aussage. So wird der ADFC nächsten Samstag mehrere Posten in den Wennigser Kommunen aufstellen, die weitere Unterschriften sammeln sollen.