Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Feuerwehr wächst, die Einsätze auch

(von links) Florian Schütte, Anna-Lena Kordyla, Carsten Schuppa, Marlen Gust, Hendrik Pieper, Pauline Baumert, Sven Wolf, Karolin Reimann und Stadtbrandmeister Gunnar Scheele.

Bild 1 von 13

Ronnenberg.

Die Freiwillige Feuerwehr Ronnenberg braucht eine neue Drehleiter. Das 26 Jahre alte Fahrzeug weist immer wieder Störungen auf, trotz einer Generalüberholung in 2000. "Wir dürfen nicht vergessen, die Drehleiter wurde 1993 gebaut", erinnerte Stadtbrandmeister Gunnar Scheele auf der heutigen Versammlung der Feuerwehr. Die Ratsmitglieder beraten derzeit über den Haushaltsplan für das Jahr 2019. Hier sollen erste Mittel für das Fahrzeug eingestellt werden.

Die Feuerwehr ist immer weiter am Wachsen. Aktuell zählt die Wehr 67 aktive Mitglieder (62 im Vorjahr), 16 Musiker im Musikzug (zwölf im Vorjahr), 32 passive Mitglieder (gleich zum Vorjahr), 360 fördernde (Vorjahr 364) und 31 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr (Vorjahr 36). Insgesamt sind 511 Mitglieder in der Feuerwehr (Vorjahr 503). Immer mehr Mitglieder werden aber auch nötig: Die Feuerwehr Ronnenberg rückte zu 127 Einsätzen aus, im Vorjahr waren es noch 82. Neben 17 Brandeinsätzen rückte die Wehr zu 49 technische Hilfeleistungen aus, 27 alleine wegen Unwetter. Dafür mussten die Kameraden nur zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Auch die Fehlalarme sind im Jahr 2018 gestiegen. "Aber das ist nicht so schlimm. Lieber einen Fehlalarm, als das wir gebraucht werden, aber nicht alarmiert sind", betonte der stellvertretende Ortsbrandmeister Markus Gust, der den erkrankten Ortsbrandmeister Andreas Keese vertrat.
Höhepunkt des Abends waren die Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen. Pauline Baumert, Hendrik Pieper und Carsten Schuppa wurden zu Feuerwehrmännern ernannt. Marlen Gust, Anna-Lena Kordyla und Karonlin Reimann wurden zu Hauptfeuerwehrfrauen und Florian Schütte wurde zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Sven Wolf kann sich ab dem heutigen Tage Löschmeister nennen. Michael Filippou wurde für 25 Jahre und Dirk Baumert und Bernd Kmiec-Schulz für 40 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit mit dem Feuerwehrehrenzeichen geehrt.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden