Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kameraden wählen ihren Fördervereinsvorstand neu

Der neue (alte) Vorstand des Fördervereins (von links): Vorsitzender Karsten Erbelding, seine Stellvertreterin Manuela Gust und Kassenwart Friedrich Busse.

Bild 1 von 14

Linderte.

Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Linderte hielt der Förderverein seine Jahreshauptversammlung ab. Großer Punkt waren die Vorstandswahlen - doch große Veränderungen gab es nicht. So wurden einstimmig Karsten Erbelding zum ersten Vorsitzenden, Manuela Gust zur Stellvertreterin, Friedrich Busse zum Kassenwart und Susanne Fricke zur Schriftführerin wiedergewählt. Mit 111 Mitgliedern feiert der Förderverein wieder einen neuen Höchststand "Es geht endlich wieder bergauf", freute sich Erbelding.

Danach folgte die Versammlung der Ortswehr. Besonders stolz sind die Kameraden auf ihre Jugendabteilung. Wie Ramona Busse von der Jugendfeuerwehr mitteilte, war die durchschnittliche Dienstbeteiligung bei 91 Prozent, 2017 waren es noch durchschnittlich 88 Prozent. Insgesamt wurden laut Jugendwart Andreas Kolmer circa 1.600 Stunden an Übungsdiensten geleistet. In 2019 wollen die Linderter mit zwei Gruppen am Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren teilnehmen. Bei der besten Dienstbeteiligung, die in Linderte mit einem Kinogutschein, einer Urkunde und einer Medaille belohnt wird, freuten sich Kolmer und Busse über sechs erste Plätze: Diese belegten Julina (neun Jahre), Leona (14 Jahre), Stella (zehn Jahre), Paula (neun Jahre), Per (zehn Jahre) und Niklas (zehn Jahre). "Per ist bereits zum dritten Mal auf Platz eins, Leona und Niklas jeweils zum zweiten Mal." Die jungen Feuerwehrkameraden wurden mit Applaus belohnt.
Laut Ortsbrandmeister Matthias Ruhl war das vergangene Jahr ruhig für die Feuerwehr: Es gab nur zwei Einsätze (Vorjahr zwei) abzuarbeiten. Aktuell zählt die Wehr 134 Mitglieder, aufgeteilt in 43 Aktive, zwölf Passive, 16 Musiker, 31 fördernde Mitglieder und 32 Jugendliche. Dazu kommen 72 Mitglieder aus dem Förderverein, sodass rund 206 Mitglieder (Vorjahr 201) in der Feuerwehr sind.

Highlight der Veranstaltung waren die Ehrungen und Beförderungen: Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Matthias Pfaus befördert. Für 40 Jahre Dienstjahre wurde Erster Hauptfeuerwehrmann Alexander Behrens und Erster Hauptfeuerwehrmann Werner Hildebrand für 50 Jahre mit dem Niedersächsischen Feuerwehrehrenzeichen für langjährige Verdienste im Feuerlöschwesen ausgezeichnet.

Zur Feuerwehr Linderte gehört auch der Musikzug: Dieser Hatte in 2018 34 Proben und 17 Auftritte zu bewältigen - Ein Aufwand von zweieinhalb Stunden pro Woche, erklärte Eckhard Gärtner. Unter anderem waren die 24 Musiker samt Dirigenten beim Schützenfest Hannover dabei. "Im Juni gibt es einen außerplanmäßigen Besuch in Duclair zur großen Windjammerparade", gab Gärtner jetzt schon bekannt.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden