Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mensing bleibt an der Spitze

von links nach rechts: Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk, Stadtbrandmeister Michael Wilke (stv. Vors. – FF Hannover), Karl-Heinz Mensing (Vors.) und Cora Hermenau (1. Regionsrätin der Region Hannover)

Bild 1 von 4

Region.

„Zukunft gestalten – Deine Feuerwehr“: So lautet das Jahresmotto des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 2019, unter das der Verbandsvorsitzende Karl-Heinz Mensing auch seinen Jahresbericht stellte. Vor den rund 200 Teilnehmern im Festzelt der Freiwilligen Feuerwehr Immensen bezog er klare Positionen zu den aktuellen Themen der Feuerwehren der Region. Weiter stand die Wahl des Vorsitzenden auf der Tagesordnung der Delegiertenversammlung 2019 des Feuerwehrverbandes Region Hannover. Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing aus Wennigsen stellte sich für weitere sechs Jahre zur Wahl und erhielt von den 169 Delegierten mit 163 Ja-Stimmen einen eindeutigen Vertrauensbeweis.

Thoma Ruß gab für den LFV einen Ausblick auf die INTERSCHUTZ 2020 und den Deutschen Feuerwehrtag 2020, die im nächsten Jahr vom 15. bis 20. Juni in Hannover stattfinden. „Die Welt schaut auf die Region Hannover“, sagte Ruß im Hinblick auf die Weltleitmesse für das Feuerwehr- und Rettungswesen INTERSCHUTZ. Thema des Messestandes der niedersächsischen Feuerwehren wird mit dem „Vernetzten Feuerwehrhaus“ das Thema Digitalisierung sein. Weiter gestalten die niedersächsischen Feuerwehren im Rahmen des Deutschen Feuerwehrtages, der nur alle zehn Jahre stattfindet, die Feuerwehr-Meile in der hannoverschen Innenstadt vom 16. bis 18. Juni 2020. Für dieses Projekt warb Thomas Ruß um die Mitarbeit der Feuerwehren der Re-gion Hannover.

Zum Abschluss der Versammlung nahmen Martin Voß (AfBK) und Klaus-Peter Grote (LFV) dann noch mehrere Ehrungen vor. Rainer Fricke, Ortsbrandmeister der gastgebenden Orts-feuerwehr Immensen, wurde die Ehrennadel in Silber des LFV Niedersachsen verliehen. Diese ging ebenso an den Regionsstabführer Rüdiger Finze aus Springe. Mit dem Deutschen Feuer-wehrehrenkreuz in Silber wurde der Brandschutzabschnittsleiter Nord Jörn Engel aus Neustadt ausgezeichnet. Das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Bronze erhielt Marc Perl, Ortsbrand-meister der Schwerpunktfeuerwehr Altwarmbüchen. Die Verleihung des Silbernen Feuer-wehrehrenzeichens am Bande erfolgte an Heinrich Könecke, Ortsbrandmeister in Ramlingen-Ehlershausen.
Die Versammlung schloss dann mit dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne durch alle Delegierten und Gäste, begleitet durch den Feuerwehrmusikzug Evern, der die Tagung zur Freude der Teilnehmer musikalisch gestaltete.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden