Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Runder Tisch muss öffentlich sein

Dieter Schur, SPD-Fraktionsvorsitzender

Anzeige

Ronnenberg.

Grundsätzlich begrüßt die Fraktion der SPD Stadt Ronnenberg einen runden Tisch zum Thema Kalihalde Ronnenberg und vor allem die Zusage, dass neben der Bürgerinitiative, der Firma Menke, der Stadt Ronnenberg auch die Fraktionen des Rates der Stadt teilnehmen sollen.

Insgesamt geht diese Zusage der SPD Fraktion aber nicht weit genug. "Die Kalihalde und der Umgang damit betrifft die Öffentlichkeit massiv. Daher ist es nur logisch, dass diese auch teilnehmen darf", so der Fraktionsvorsitzende Dieter Schur, der eine Öffnung des runden Tischs fordert. Schur weiter: "Insbesondere die Teilnahme der Presse und der interessierten Öffentlichkeit macht einen runden Tisch transparent und Transparenz ist hier dringend nötig." Die SPD Fraktion wird sich bei Gesprächen am runden Tisch aktiv einbringen und hofft, dass ergebnisoffen diskutiert werden kann. "Die Interessen der Öffentlichkeit und die Gesundheit der Bürger müssen finanziellen Interessen deutlich vorgehen", so Schur abschließend.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden