Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachbarschaftssprechstunde soll Fragen zur Halde beantworten

Ronnenberg.

Am Runden Tisch zur Halde Ronnenberg am 7. Januar wurden die gemeinsam definierten Kriterien und deren Gewichtung besprochen. Diese Kriterien sollen dazu dienen, die zahlreichen Varianten, die von den Teilnehmern für die Halde Ronnenberg vorgeschlagen wurden, zu vergleichen. Für diesen Abgleich werden in den Folgeterminen fachliche Erfahrungen, Ergebnisse von Gutachten, rechtliche Vorgaben, Fragen der Realisierbarkeit und auch die Akzeptanz herangezogen.

„Durch die Termine in der Vorbereitungsgruppe können viele Fragen bereits geklärt werden. So sorgen wir gemeinsam dafür, dass unser Austausch am Runden Tisch fachlich fundiert und effizient ist“, berichtet Franziska Heerde für die Menke Umwelt Service Ronnenberg.

Bei einigen Kriterien weichen aufgrund der unterschiedlichen Zielsetzungen und Interessen die Bewertungen voneinander ab. „Wir verfolgen mit unseren Plänen für die Zukunft der Halde definierte Ziele“, betont Franziska Heerde. „Die Salzfracht, die aus der Halde ausgewaschen wird, soll verringert und die Wasserrahmenrichtlinie eingehalten wird.“ Darüber hinaus ist es dem Unternehmen wichtig, dass die Halde durch die geplante Baumaßnahme dauerhaft verkehrssicher ist. Durch die geplante Abdeckung und Begrünung können die genannten Ziele mit einem angemessenen Mitteleinsatz erreicht werden. Naturgemäß sind die Wirtschaftlichkeit und damit die Finanzierbarkeit der Maßnahme für die Unternehmen ein wesentlicher Aspekt bei der Entscheidung für eine Variante.

Ein weiteres Ziel: „Aus der heute wenig attraktiven grau-weißen Halde wird ein grüner Hügel.“ so Franziska Heerde. In jedem Fall werde sichergestellt, dass die Belastungen für die Anwohner in der Bauzeit im zumutbaren und gesetzlich festgelegten Rahmen bleiben. Deshalb plane Menke zum Beispiel, dass die Anlieferung des Materials über die Bundestraße B217 und nicht durch die Ortslage Ronnenberg erfolgen wird.

Franziska Heerde dazu: „Wir laden alle Ronnenberger weiter ein, uns ihre Fragen in der virtuellen Nachbarschaftssprechstunde zu stellen“. Die Nächste findet am 13. Januar von 17 bis 18 Uhr statt – alle Informationen finden Sie unter www.menke-ronnenberg.de/dialog/.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden