Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zwei neue Schießsportleiter

Christoph Warnecke (rechts) und Jürgen Schmidt.

Ingeln.

Der Schützenverein „Horrido“ Ingeln von 1920 hat wieder in die Weiterbildung investiert. Nach dem Waffensachkunde- Lehrgang im vorletzten und der Jugendbasislizenz im vergangenen Jahr haben Christoph Warnecke und Jürgen Schmidt nun auch den Lehrgang für Schießsportleiter erfolgreich absolviert.

Der Lehrgang fand an drei Wochenenden beim Sportschützenverband Hildes­heim-Marienburg statt und endete mit einer dreiteiligen Prüfung. Schießsportleiter haben im Verein umfangreiche Aufgaben im Bereich der Planung, Organisation, Aus- und Weiterbildung sowie der Durchführung und Aus­wertung des Schießtrainings und der Wettkämpfe. Dabei arbeiten sie eng mit den übergeordneten Verbänden und benachbarten Schützenvereinen zusammen. In der Wahrnehmung ihrer Vorstandsfunktionen sind die 1. und 2. Vereins-Schieß­sport­leiter auch die Sicherheits­ver­antwortlichen für den Umgang mit den Sportwaffen und somit zuständig für die Einhaltung der strengen spezifischen Vorschriften und Gesetze. Christoph wurde bereits auf der Jahreshauptversammlung im Januar als 2. Schießsportleiter in den Vorstand gewählt. Er hat damit die Aufgabe von Kevin Steinhof übernommen, der sich insbesondere wegen seiner umfangreichen Aufgaben in der Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr nicht wieder zur Wahl gestellt hatte. Jürgen wird das Team um die Schießsportleiter, Jugendleiter und Waffensachkundigen des Vereins unterstützen.