Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bewegte Osterferien

Region.

Die Osterferien bieten in diesem Jahr viel Abwechslung und Lehrreiches f├╝r sportlich interessierte Jugendliche, denn die Sportjugend der SportRegion l├Ądt ein zur Sportassistenten-Ausbildung und zu einem Inselabenteuer mit Juleica-Ausbildung vor der Nordseek├╝ste.  
 
Vom 30. M├Ąrz bis zum 2. April k├Ânnen sich Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren in Langenhagen zum Sportassistenten ausbilden lassen. F├╝r den Lehrgang sind noch Restpl├Ątze zu vergeben. Die vier Lehrgangstage beginnen jeweils um 9 und enden um 16 Uhr. In der Teilnehmergeb├╝hr von 40 Euro ist die Verpflegung inbegriffen. Die sportlich-interessierten Jugendlichen lernen hier Grundlegendes f├╝r die Organisation, Planung und Durchf├╝hrung von Sportstunden und erhalten das n├Âtige R├╝stzeug, um dem ├ťbungsleiter als Assistent bestm├Âglich zur Seite zu stehen und ihn in seinem Handeln zu unterst├╝tzen. Wer durch diesen Lehrgang geht, bekommt die M├Âglichkeit vom erfahrenen Referententeam alles zu lernen, was f├╝r ein sp├Ąteres ├ťbungsleiter-Dasein wichtig sein wird.
 
F├╝r Jugendliche ab 15 Jahren bietet die Sportjugend der SportRegion Hannover vom 4. April bis zum 11. April bereits zum achten Mal in Folge ein Inselabenteuer mit Juleica-Ausbildung auf Noderney an. Wer in den Ferien also Lust auf Unternehmung in der Gruppe und Interesse am Erwerb einer Jugendleitercard (Juleica) auf der Nordseeinsel hat, der ist hier genau richtig! Den Teilnehmenden vermittelt der Lehrgang wie sie Gruppen anleiten, Freizeiten organisieren oder kreative und interessante Angebote f├╝r Kinder und Jugendliche gestalten. Es f├Ąllt eine Geb├╝hr von 150 Euro an. Darin enthalten sind ├ťbernachtung, Bettw├Ąsche und Vollverpflegung. Zus├Ątzlich kann f├╝r 30 Euro ein Paket f├╝r An- und Abreise (ab und bis Hannover Hbf) mit der Bahn dazu gebucht werden.  
 
Bei Anmeldungswunsch und Fragen ist der zust├Ąndige Sportreferent Felix Decker unter 0511-8007978-41 oder per eMail an felix.decker@sportregionhannover.de erreichbar.