Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein hart umkämpftes Spiel: FC Bennigsen V - SV Wilkenburg I

Bennigsen/Wilkenburg/Hemmingen.

Tischtennis: In einem spannenden und über die volle Distanz gehenden Spitzenspiel Donnerstagabend haben sich die Herren des SV Wilkenburg I im Auswärtsspiel gegen die 5. Mannschaft des FC Bennigsen durchgesetzt. Letztlich siegten die Wilkenburger im hart umkämpften Spiel mit 9:7.

Nach den drei Doppeln stand es nach den Siegen von Lars Grüning/Horst Wehrenberg (3:0 gegen Holger Battmer/Florian Zucknik) und Alexander von Campe/Philipp von Campe (3:2 gegen Christian Lübbers/Markus Schultz) und der Niederlage von Thomas Grüning/Ronald Wicke (1:3 gegen Sebastian Faber/Frank Müller), die damit erst ihre 2 Saisonniederlage kassierten, 2:1.

Auch das folgende Einzel entschieden die Gäste durch Lars Grüning (3:0 gegen Holger Battmer) für sich, während Thomas Grüning (1:3 gegen Sebastian Faber) sich überraschend geschlagen geben musste. Danach siegten Horst Wehrenberg (3:2 gegen Florian Zucknik) und Alexander von Campe (3:2 gegen Christian Lübbers) in sehr spannenden und zeitaufwendigen Spielen jeweils im 5. Satz.

Ronald Wicke (0:3 gegen Frank Müller) musste sich seinem Kontrahenten geschlagen geben, während Philipp von Campe (3:2 gegen Markus Schultz) und Thomas Grüning (3:2 gegen Holger Battmer) jeweils noch einen 0:2 Rückstand aufholten und ihre Spiele gewinnen konnten. Dadurch stand es 7:3 für die Wilkenburger und wirkte schon wie eine vermeintliche Vorentscheidung. Doch danach verspielte Lars Grüning (2:3 gegen Sebastian Faber) eine 2:0 Führung und Alexander von Campe (2:3 gegen Florian Zucknik) musste ebenfalls seinem Kontrahenten gratulieren, sodass es dann nur noch 7:5 stand. Horst Wehrenberg (3:2 gegen Christian Lübbers) führte schon mit 2:0 in den Sätzen, als sein Gegner diesen Rückstand egalisierte und im 5. Satz sogar 11:10 führte und einen Matchball hatte.

Zu diesem Zeitpunkte drohte das ganze Punktspiel zu Gunsten der Bennigser zu kippen, aber Horst Wehrenberg drehte nochmals sensationell das Spiel und gewann schließlich in der Verlängerung mit 13:11. Nachdem wiederrum Philipp von Campe (2:3 gegen Frank Müller) und Ronald Wicke (0:3 gegen Markus Schultz) ihre Spiele abgeben, kam es zum alles entscheidenden Schlussdoppel zwischen Thomas Grüning/Ronald Wicke und Holger Battmer/Florian Zucknik. Dieses gewannen die Wilkenburger überraschend deutlich mit 3:0 und sorgten damit nach genau 4 Stunden für den viel umjubelten 9:7 Sieg der Wilkenburger.

 „Wir haben heute Abend insgesamt die beste Mannschaftleistung der Saison gezeigt, weil jeder von uns heute gepunktet hat, aber es schon etwas glücklich, dass wir insgesamt 6-mal im 5 Satz gewonnen haben von insgesamt 9 Spielen im Entscheidungssatz und zeigt damit nochmal, wie spannend dieses Spiel gewesen ist“, freute sich Mannschaftsführer Thomas Grüning über den Erfolg seines Teams. „Damit sollten wir den 2. Platz mehr als gefestigt haben, womit wohl niemand gerechnet hat, gerade nach unserem Fast-Abstieg im letzten Jahr“.