Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

HVB-Kinderteams bewältigen Mammutprogramm mit Bravour

Bild 1 von 2

Barsinghausen.

Die HVB-Minis setzen ihre Erfolgsserie auch am letzten Turnierwochenende der Saison in Aerzen fort und bezwingen die Gastgeber HF Aerzen mit 20:3, die SF Söhre mit 16:10 und HSG Exten-Rinteln mit 14:3 Toren. Im spannendsten Spiel des Tages gab es ein leistungsgerechtes 12:12 gegen die HSG Weserbergland (Hameln). Damit bleiben die HVB-Minis seit zehn Monaten regionsweit ungeschlagen.

Über diese tolle Leistung freuten sich Lukas Vogelsang; Till Borowsky (27), Philipp Heinisch (17), Felix Rosenow (7), Ole Hasenjäger (5), Constantin Kirk (2), Till Eberhard und Luis Bleinroth (je 1) sowie Jonas Tadje und Malte Hasemann.

In der Regionsoberliga setzte die 1.männliche E-Jugend ihren guten Lauf mit einem deutlichen 27:9 Erfolg beim TSV Anderten fort. Hoch konzentriert und mit bemerkenswerter Laufbereitschaft wurden viele Bälle gewonnen, die mit sehenswerten Angriffsaktionen abgeschlossen werden konnten. Es spielten Noah Weiß; Paul Schmidt (7), Amon Künne (5), Jona Waldmann und Linus Meyer (je 4), Julian Jürgens und Timo Jurkait (je 3), Johannes Kreim (2) und Moritz Pfaffl (1).

Die 2. männliche E-Jugend kehrte mit zwei 17:6 Siegen vom Turniertag der Anfängergruppe gegen die Gastgeber Eintracht Hiddestorf und HSG Solling zurück. Für den HVB spielten und trafen: Mattis Günzl und Johannes Kreim (je 6), Jarne Thiel (5), Nick Kostka und Per Rißmann (je 4), Mats Frädermann (3) und Marlon Oszwald (2).

Die weibliche E-Jugend feierte am achten Spieltag der Anfängergruppe zwei Siege gegen den VfL Uetze (17:1) und gegen den HSC (7:6), gegen die Gastgeberinnen vom SC Germania List zogen sie mit 3:7 Toren den Kürzeren. Es spielten Greta Otte (7), Caroline Heinisch (5), Alina Becker (4), Anna Schomburg und Anouk Haendel (je 3), Jana Hasenjäger und Marlene Schneider (je 2), Mia Bröder (1) sowie Lena Sanchez-Möbius und Anna Tischmann.

Gegen den Bundesliganachwuchs der TSV Burgdorf hatte die 1. männliche D-Jugend in der Regionsoberliga keine Chance und verlor deutlich mit 25:43 Toren. Nach der deutlichen ersten Halbzeit (10:22) fing sich der HVB-Nachwuchs und gestaltete die zweite Spielhälfte deutlich ausgeglichener. Es spielten Jarred Genske, Marlon Gulin Gandara (8), Malte Kemmesies (6), Ferdinand von Willisen (4), Marven Wolters und Lukas Stephan (2), Finn Widdel, Max Wagner und Jannik Waschowski (je 1).

Die 2.männliche D-Jugend überzeugt in der Regionsklasse gegen den TSV Neustadt und kletterte nach dem verdienten 26:24 Erfolg auf den fünften Tabellenplatz. Der HVB-Nachwuchs hatte nur in der Mitte der zweiten Halbzeit einen kleinen Hänger, als die Gäste bis auf 20:19 herankamen. Es spielten Thilo Weber; Timo Jurkait (9), Finn Widdel (5), Andy Martinez (4), Nurlan Valizade und Bartosch Gottschling (je 3), Devi Askin (2), Marvin Viole, Sven Knobe, Stephanos Petsinis und Elias Theil.