Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SV Gehrden bei zweiter Verteilung des Regionssportbunds

Anna-Janina Niebuhr, RSB-GeschĂ€ftsfĂŒhrerin ist maßgeblich mit der Betreuung und ÜberprĂŒfung der VereinsantrĂ€ge zum SportstĂ€ttenbau betraut. Die Vereine erfahren durch ihre PrĂ€sentation erstmals von der bewilligten Fördersumme, die sie gewĂ€hrt bekommen.

Gehrden.

Zweite Verteilung der Zuschuss-Bewilligungen fĂŒr den SportstĂ€ttenbau 2020 durch den Regionssportbund Hannover an seine Vereine.

Am 19. MĂ€rz erhalten weitere sieben Vereine des Regionssportbundes Hannover im Rahmen einer Feierstunde vom Ausschuss Vereinsentwicklung des Regionssportbundes Hannover ihre Bewilligungen fĂŒr ihre acht eingereichten Maßnahmen zur Bestandssicherung ihrer SportstĂ€tten fĂŒr das Baujahr 2020. Diese Maßnahmen mit Gesamtkosten von 2.229.870 Euro werden von der Landesregierung und seinem Ministerium fĂŒr Inneres und Sport ĂŒber das Sanierungs- und Investitionsprogramm fĂŒr kommunale SportstĂ€tten und VereinssportstĂ€tten mit 468.002 Euro bezuschusst.

Der SV Gehrden hat einen Förderantrag gestellt. Der Verein möchte die Grundsanierung der TennisplÀtze (1-7), Kosten 82.309 Euro, fördern lassen. Die Höhe der förderfÀhigen Kosten sowie der bewilligten Zuwendungen werden erst bei der Veranstaltung, 19. MÀrz, selbst veröffentlicht.