Anzeige

SV Wilkenburg begrüßt neun Neuzugänge

die Neuzugänge des SV Wilkenburg beim Trainingsauftakt. Stehend von links: Max Akiyama, Nils Kronemann, Maximilian Rößger, David Schaper; knieend von links: Moritz Hinkelmann, Maik Sobek, Adrian-Frederik Graga, Marlon Wegerich, Nico von Lingen. Foto: privat

Wilkenburg.

Gleich neun Neuzugänge konnte Rüdiger Hoffmann, Trainer des Kreisligisten SV Wilkenburg, am Sonntag zum Trainingsauftakt seines Teams an der Alten Dorfstraße begrüßen. Dabei waren aus unterschiedlichen Gründen noch nicht einmal alle neuen Spieler dabei, sollen allerdings noch in der Vorbereitungsphase zum Team stoßen. Immerhin absolvierten Max Akiyama, Torwart Adrian-Frederik Fraga, Nils Kronemann, Maximilian Rößger, Maik Sobek, Marlon Wegerich sowie Nico von Lingen (alle vom SV Linden 07 II), Moritz Hinkelmann (zuletzt NTSV Strand 08) und David Schaper (SV Arnum, bereits seit der Winterpause 2019/2020) ihre erste Trainingseinheit in der neuen Umgebung. Nicht dabei waren die weiteren Neuverpflichtungen Jannis-Noel Böttcher (ebenfalls SV Linden 07 II), Henning Schnittker (Gastspieler des SSV Gristede) sowie die bereits seit der Winterpause 2020/2021 zum Kader gehörenden Okan Dogan (FC Lehrte), Vahit Erdem (DJK Sparta Langenhagen) und Fatih Tatoglu (VfB Wülfel). Verzichten muss Hoffmann künftig auf Florian Elas, der aus beruflichen Gründen pausiert, sowie die Abgänge Amir Hossein Haji Morad (SV Ihme-Roloven), Arne Focke, Henrik Focke und Ben Weitemeier, die künftig in der 2. Herrenmannschaft des Vereins spielen werden.

Der SV Wilkenburg nimmt in der Saison 2020/2021 am Spielbetrieb der Kreisliga Region Hannover, Staffel 4, teil, die aus folgenden Teams besteht:

FC Eldagsen II (N), BSV Hannovera Gleidingen, SV Germania Grasdorf, SC Hemmingen-Westerfeld II, TSV Pattensen II (U 23), SG Ronnenberg 05, FC Springe, SV Weetzen, TuS Wettbergen und SV Wilkenburg.

Als Saisonziel strebt Trainer Rüdiger Hoffmann an, in der neu formierten Spielklasse oben mitzuspielen. Favoriten auf die Meisterschaft sind für ihn der SV Germania Grasdorf und die TuS Wettbergen.

Zur Vorbereitung auf die kommende Spielzeit sind bisher zwei Testspiele terminiert: am Dienstag, 25. August, erwartet der SV Wilkenburg um 19 Uhr den Nachbarn SpVg Laatzen (1. Kreisklasse, Staffel 5) auf der Sportanlage an der Alten Dorfstraße 30, am Samstag, 29. August, ist um 15 Uhr der TuS Kleefeld (Kreisliga, Staffel 5) an derselben Stelle zu Gast. Weitere Testspielgegner werden noch gesucht.

Bildunterschrift: die Neuzugänge des SV Wilkenburg beim Trainingsauftakt

stehend von links: Max Akiyama, Nils Kronemann, Maximilian Rößger, David Schaper;

knieend von links: Moritz Hinkelmann, Maik Sobek, Adrian-Frederik Graga, Marlon Wegerich, Nico von Lingen.

Foto: privat