Anzeige

SV Wilkenburg freut sich auf das Spiel

Wilkenburg.

Der SV Wilkenburg freut sich auf das heutige Spiel um 15 Uhr beim Geheimfavoriten TuS Wettbergen.

Beim Abschlusstraining am Donnerstag Abend konnte Trainer Rüdiger Hoffmann gleich auf 20, noch dazu gesunde, Spieler zurückgreifen. Mit Torwart Adrian-Frederik Fraga, Moritz Hinkelmann und dem am vergangenen Wochenende wegen der Entführung zu seinem Junggesellenabschied verhinderten Daniel Müller, stoßen gleich drei neue Spieler gegenüber dem 3:3 gegen den FC Springe zum Kader.

Trainer Rüdiger Hoffmann: „Ich denke, es wird ein schönes Spiel gegen eine spielstarke Wettberger Elf mit ihrem Trainerfuchs Rainer Behrends. Wir wollen uns nicht verstecken und versuchen mitzuspielen.“