Anzeige

Spannende und hochklassige Spiele

Tanja Hagemann und Andrea Aufdermauer

Bild 1 von 5

Wennigsen.

Am Mittwoch 2. September fanden in Wennigsen die Vereinsmeisterschaften an. Gemeldet waren insgesamt 21 Teilnehmer im Herren- und Damen-Einzel. Es wurde hart gekämpft, nicht nur gegen den Gegner, mehr noch gegen die Wetterbedingungen.

Durch mehrere Regenverzögerungen wurde es für die motivierten Spieler ein langer Abend, so dass das Endspiel im Herren Einzel erst am folgenden Mittwoch angefangen und durch einer weiteren Regenpause und Einbruch der Dunkelheit erst am vergangenen Sonntag beendet werden konnte.

Trotz dieser Unterbrechungen gab es während des Turniers hochklassige und spannende Spiele zu sehen. Insbesondere konnten sich Rouven Knabe als Titelverteidiger und Georg Hörning bei den Herren durch starke Leistungen bis ins Endspiel durchsetzen, welches auf sehr hohem spielerischem Niveau ausgetragen wurde. Das Endspiel, welches erst am Sonntag zu Ende gespielt wurde, konnte Georg Höring in zwei schwer umkämpften Sätzen für sich entscheiden. Bei den Damen konnte sich Tanja Hagemann gegen Andrea Aufdermauer durchsetzen und den neuen Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Die Trostrunde gewann Ben Ademi gegen Robin Oppermann.

Die Spieler und Zuschauer waren sehr zufrieden mit den spannenden und hochklassigen Spielen. Der Sportwart und Organisator Marcel Fröhlich freute sich über die hohe Beteiligung, trotz aller diesjährigen Umstände. „Es war schön, mal wieder viele aktive Mitglieder - natürlich mit Abstand - auf der Anlage zu sehen.“ Die Sparte Tennis hofft nun, dass der ausgefallene Tag der offenen Tür für Schnuppertennis Anfang der nächsten Saison planmäßig durchgeführt werden kann. Erstmal finden jedoch noch die letzten Punktspiele der Saison 2020 statt.