Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Borussia gewinnt mit weißer Weste das eigene Turnier

Ü32 Mannschaften von Borussia Empelde

Empelde / Fußball.

Die Altherren von Borussia Empelde haben am Sonnabend in souveräner Manier ihr eigenes Hallenturnier gewonnen. Ungeschlagen und mit nur vier Gegentoren im gesamten Turnierverlauf sicherten sich die Empelder in der Großsporthalle am Ententeich den Borussen Cup 2018. Und das, obwohl mit Volker Heinze ein etatmäßiger Feldspieler das Tor hütete.

Mit zwölf Punkten und 11:2 Toren hielten sich die Empelder nach Siegen über die SG Letter 05, Badenstedter SC II, den FC Eldagsen und Can Mozaik in ihrer Gruppe schadlos. Den zweiten Halbfinalplatz sicherte sich die Mannschaft aus Letter, die zugleich beim 7:0-Erfolg über den FC Eldagsen den höchsten Sieg des Turniers feiern konnte.

Spannend bis zum Schluss blieb es in Gruppe B: Mit Titelverteidiger Badenstedt, dem TSV Stelingen und TuS Seelze hatten nach Abschluss der Vorrunde gleich drei Teams neun Punkte auf dem Konto. Nur aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber den Seelzern sicherten sich schließlich die Teams aus Badenstedt und Stelingen die beiden verbliebenen Halbfinaltickets.

Dort setzten sich die Borussen mit 2:1 gegen Stelingen durch, während Badenstedt die SG Letter sogar mit einem 3:1-Erfolg ausschaltete.

Im Finale ging der Favorit aus Badenstedt zunächst in Führung, wurde dann aber durch den Ausgleichstreffer von Markus Smolis kalt erwischt. Kurz vor der Schlusssirene stellte Suad Pepic auf 2:1 für die Borussen. Es war die Entscheidung in einer umkämpften Partie.

Während sein Team die Titelverteidigung also knapp verpasste, konnte Carlos Aruna einen persönlichen Erfolg wiederholen: Wie im Vorjahr wurde der Badenstedter zum besten Kicker des Turniers gewählt. Stärkster Keeper wurde Kevin Gawer von den Borussen Allstars.

Den dritten Rang im Gesamtklassement sicherte sich übrigens die SG Letter 05 durch einen 3:2-Erfolg im Neunmeterschießen über den TSV Stelingen.